www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKarten
Würfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Denken
Erscheinungsjahr:
2018
Verlag: Space Cowboys / in Deutschland im Vertrieb von Asmodee
Autoren: Cyril Demaegd, Dave Neale
Grafik:
Arnaud Demaegd, Laurent Bazart, Mahulda Jelly
Spieleranzahl:
1 bis 6
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer:
ca. 60 Min. pro Fall

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Initiative 

leer
     
Anzeige  
 

 

 
Unlock!
Heroic Adventures
...

App-Innovation und ein heldenhafter Auftritt
Mit "Heroic Adventures" hat die Rätselspielreihe "Unlock!" ihren 5. Teil erhalten. Die Spieler begeben sich an der Seite von Superboy, Sherlock Holmes und Alice auf drei App unterstützte rätselreiche Abenteuer.
 
 
Wer die Regeln der "Unlock!"-Spiele schon kennt, der kann hier getrost bis zum Meinungsteil vorspringen, das ist der orangefarbene Kasten weiter unten, wo ein Foto von mir auftaucht ... ;)



Bei "Unlock!"-Spielen brauchen wir den Kartenstapel des Abenteuers und die dazugehörige App auf einem Tablet oder Smartphone. Die App wird gestartet, das Abenteuer ausgesucht. Die Startkarte wird in die Mitte gelegt. Die anderen Karten werden zwischen den Spielern aufgeteilt. Jetzt wird der einleitende Text auf der Startkarte vorgelesen, und sobald man dazu aufgefordert wird, wird die App gestartet. Die Zeit läuft ab jetzt.

Ziel ist es Rätsel zu lösen und den Punkt zu erreichen, an dem die App stoppt und einem zum Sieg gratuliert. Hierzu dürfen die Spieler alle Zahlen, die sie auf den Karten abgebildet finden, auch im Kartenstapel suchen und offen auslegen.



Es gibt fünf Arten von Karten:
- Blaue Karten und rote Karten sind Karten, welche kombiniert werden können. Es darf immer nur eine blaue Zahl mit einer roten kombiniert werden. Diese Zahlen werden addiert und aus dem Kartenstapel wird die Summe herausgesucht. So könnte die Rosine (rote 5) mit dem Käsekuchen (blaue 12) kombiniert werden, um einen Rosinenkäsekuchen (17) zu erhalten. [Anmerkung von Ingo: BITTE keine Rosinen im Käsekuchen!!! ;-)]

- Es gibt grüne Karten, bei denen es sich immer um eine Maschine handelt. Diese wird in der App geöffnet und dann muss dort mit ihr interagiert werden. Bei der richtigen Bedienung gibt es eine Belohnung, wie z.B. neue Karten.



- Gelbe Karten verlangen danach, dass ein vierstelliger Code eingegeben wird. Dann gibt es Karten als Belohnung oder das Spiel könnte auch vorbei sein. Bei falscher Eingabe verliert ihr Zeit.

- Graue Karten liefern einfach neue Informationen und sollten genau betrachtet werden.

Neue Karten sagen euch oft, welche Karten ihr abwerfen sollt, da diese für keine weiteren Rätsel mehr gebraucht werden. Habt ihr schlecht kombiniert, so kann es sein, dass ihr den Strafknopf drücken müsst und so Zeit verliert.



Eigentlich ist es das schon. Manche Abenteuer liefern noch spezielle Objekte, z.B. einen Faltplan. Es gibt auch ein Tutorial-Abenteuer, mit dessen Hilfe ihr schnell lernen werdet, worauf es zu achten gilt. [ls]

    Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
gute Rätsel, richtig gute App-Rätsel
Komplettlösung verfügbar
Abenteuer mit unterschiedlichem
   Charakter
ENDE
  MINUS:
MINUS:
falsche Zahlen raussuchen
eer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     
Lutz: Spiele, die uns ein Abenteuer erleben lassen, kommen immer mehr auf den Markt. Während die neueren Serien, wie die "Escape Tales" oder "Adventure Tales", den Schwerpunkt eher auf die Geschichte legen, haben die älteren Serien wie "Exit", "Escape Room the Game" oder eben "Unlock!" den Schwerpunkt eher auf Rätsel gelegt. Trotzdem hat jede Serie ihre eigenen Merkmale.

Bei den "Unlock!"-Abenteuern ist dies die App. Wenn ich an die erste Box zurückdenke, dann hat die App ähnlich funktioniert wie die Dekodierscheibe bei "Exit". Die App sagte lediglich, ob man mit dem Code richtig lag. Dies hat sich drastisch verändert im Laufe der bisher fünf veröffentlichen Abenteuer-Sammlungen. Überhaupt haben sich die "Unlock!"-Abenteuer deutlich verbessert im Laufe der fünf Boxen.

In Box 1 ("Escape Adventures") fanden wir die Fälle und Rätsel eher so lala, aber die App erlaubte es auch Geräusche zu verwenden oder überraschende Wendungen zu haben. Dies war neu genug, um sich die zweite Box ("Mystery Adventures") zu holen. Bei dieser war ein Fall dabei, den wir furchtbar frustrierend fanden und auch irgendwie schlecht designt, allerdings gab es dann einen Fall, der so gut war, dass ich mir doch Box 3 ("Secret Adventures") holte. Und von da an ging es bergauf. Box 3 hatte m.E. besser designte Rätsel, neuere Ideen und endlich konnte man sich im Nachhinein die Komplettlösung anschauen, falls es wirklich nicht klar war, wie ein Rätsel hätte gelöst werden können. Wobei ich bei der dritten Box immer noch angepisst bin, dass es beim Oz-Abenteuer einen fetten Druckfehler gab, der uns die Zeit voll zerschossen hat. Anstatt hier die App zu nutzen, um direkt darauf hinzuweisen, wurde der Hinweis in den Tipps versteckt. Aber es war schon hier sichtbar, dass die Qualität gestiegen war.

Die vierte Box ("Exotic Adventures") hatte insgesamt ein gutes Design, aber was sich hier abzeichnete, war die völlig neue Einbindung der App. Es gab jetzt nicht nur langweilige Maschinen, wie sie in einem Point-And-Click-Adventure ("Monkey Island") auftauchen könnten. Jetzt wurden viele Funktionen des Smartphones klug für die Maschinen, welche jetzt quasi eigene Rätsel darstellten, genutzt. Somit war für mich klar, dass die fünfte Box, nämlich die "Heroic Adventures", angeschafft werden muss. Und so stehen wir hier.

Wir haben alle drei Abenteuer zu zweit gespielt und wir haben einen ordentlichen Job gemacht, auch wenn ich das Gefühl hatte, dass die App etwas streng war. Wie auch immer, es hat viel Spaß gemacht. Mit mehr als vier Spielern würde ich "Unlock!" nicht empfehlen, da vermutlich dann immer irgendwer das Rätsel löst, bevor jemand anderes die Karten überhaupt gesehen hat. Unsere Helden, Superboy, Sherlock Holmes und Alice, entführten uns auf drei verschiedene Abenteuer, welche alle einen unterschiedlichen Stil haben.

In "Insert Coin" sollte man ein Gefühl für Videospiele haben, während in "Sherlock Holmes" mehr mit Deduktion gearbeitet wird als gewöhnlich, und wer sich ins "Wunderland" begibt, sollte sich auf Wortspiele und Verrücktheiten einlassen können. Dies wird sowohl durch die Gestaltung der Karten als auch durch die Gestaltung der Rätsel deutlich. Auch wie die App verwendet wird, ist an das jeweilige Abenteuer angepasst.

Ich glaube, die Space Cowboys, also der Herausgeber von "Unlock!", haben die App toll und kreativ eingebunden, ohne dass "Unlock!" wie ein Videospiel mit ein paar Karten wirkt. Für mich zeigt sich hier die stärkste Entwicklung und das größte Alleinstellungsmerkmal. "Unlock!" hat die App einfach grandios eingebunden.

Ausnahmsweise gab es bei den hier besprochenen "Heroic Adventures" auch keine Rätsel, über die wir uns aufgeregt haben, denn in den vergangen Boxen war immer mal ein Rätsel dabei, bei dem wir Probleme hatten, den Lösungsweg nachzuvollziehen bzw. wie man auf jenen Weg kam. Dies war diesmal nicht der Fall. Hier wurde scheinbar nicht an der Qualitätskontrolle gespart. Den Space Cowboys scheinen also nicht die Rätsel auszugehen, sondern die Autoren scheinen immer geübter und kreativer zu werden.

An meine geliebten "Exit"-Spiele (KOSMOS) reicht "Unlock!" noch nicht ganz heran. Diese sind einfach besser gemacht und die Kontrolle des Codes funktioniert besser. Immer mal wieder kommt ihr bei "Unlock!" ins Stocken (ein Durchmarsch wäre ja auch langweilig) und ihr fangt an, Karten wild zu kombinieren oder Objekte als Zahlen zu interpretieren. Dies ist dann immer schwierig, weil manches Mal eine Zahl zwar im Stapel ist, aber sich auf etwas ganz anderes bezieht - weil diese Spaghetti auf dem Boden doch eben keine "5" bildet, sondern einfach eine Spaghetti ist. Hier wird dann ab und an mal unter eine Karte geschielt und dann festgestellt, dass die, *uuuups*, für eine ganz andere Stelle gedacht ist.

FAZIT: Die "Unlock!"-Reihe hat sich sehr verbessert und bietet mit ihrer App und Material-Kombination so viele Rätselmöglichkeiten, die jetzt auch ordentlich ausgenutzt werden. Wenn dieses Niveau gehalten werden kann, dann freue ich mich auf alle zukünftigen Boxen!
...
 
   KULTFAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
Ende
 
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige

 
 

 

         
     
 (C) SPIELKULT.de       Impressum       Datenschutz