www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKarten
Würfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Denken, Logik
Erscheinungsjahr:
2012
Verlag: Thinkfun /
HCM Kinzel  ..i..
Autor: Steve Hayton
Spieleranzahl: 1 (!)
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: individuell
(ab ca. 5-10 Minuten)

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Taktik 

leer
     
Anzeige  

 

 

 
Turnstile
 
Ab durchs Drehkreuz!
Bei diesem Solo-Logikspiel lautet die Aufgabe: Bringe jeden Pöppel wieder in seine gleichfarbige Ecke. Bewege die Figuren dabei durch die beweglichen Drehkreuze!
 

     

So funktioniert's:
Die Aufgabenkarte (insgesamt gibt es 40 in verschiedenen Schwierigkeitsstufen) zeigt die Ausgangsposition  der Figuren. Entsprechend wir das Spielfeld vorbereitet. Um nun alle farbigen Figuren in ihre farblich passenden Ecken zu bugsieren, werden sie waagrecht oder senkrecht, Feld für Feld, weitergezogen. Immer nur ein Stein darf bewegt werden, nicht mehrere gleichzeitig.


Die insgesamt 40 Aufgaben gibt es in vier verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Bei der Bewegung ist es notwendig, an vielen Stellen die Drehkreuze zu passieren. Ein solches Drehkreuz darf nur mit der Figur gedreht werden, die gerade bewegt wird, nicht mit der Hand! Die Figuren dürfen nicht springen und blockierte Drehkreuze können nicht bewegt werden! Es kann passieren, dass ein Drehkreuz ein anderes verschiebt.


Das Spielfeld wird entsprechend der Aufgabenkarte vorbereitet.
   
Zu jeder Aufgabe gibt es eine Lösung...
   

Schafft man es, alle farbigen Figuren in "ihre" Ecken gebracht zu haben, ist die Aufgabe gelöst und die nächste kann in Angriff genommen werden. [go]

Vielen Dank an HCM Kinzel für ein Rezensionsexemplar!

 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
neuartiger Mechanismus
gutes Material
ENDE
  MINUS:
MINUS:
auf Dauer zu wenige Aufgaben
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Gabi:  Ein neues Solitärspiel mit neuem Mechanismus - das regt doch direkt das Gehirn an. Dieses Mal werden in der ThinkFun-Reihe Drehkreuze ins Spiel gebracht. Drehkreuze, wie man sie aus Supermärkten kennt, oder in Form von automatischen Drehtüren in Kaufhäusern. Mache ich bei letzteren den Fehler und trete falsch, bleibt die Tür stehen - im Spiel leider auch.

Es ist gar nicht so einfach, die verschiedenen Figuren zu ihren farblich korrekten Ecken zu bewegen. Ja, die ersten Levels sind entsprechend einfach. Aber mit jeder gelösten Aufgabe werden die Details schwerer. Es kommen mehr Figuren dazu, mehr Hindernisse, es wird immer enger. Jeder Schritt muss wohl bedacht sein, sonst bleibt man stecken und muss zurück.

"Turnstile" ist Rangieren auf engem Raum. Dabei muss auch immer die Bewegungsfreiheit der zu benutzenden Tür bedacht werden. Dreht sich nichts, läuft auch nichts. Die letzten Aufgaben haben es in sich und setzen selbst Tüftlern eine ganze Weile zu. Schön ist es, dass bei dem schönen Material das Tüfteln auch Spaß macht. Und das auch mal gemeinsam mit mehreren Personen, wenn man möchte. Kaufempfehlung! Liebhaber von Denkspielen dürften voll auf ihre Kosten kommen!

 

 
   KULT-FAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 

Anderer Meinung?

Jetzt selber Spiele bei SPIELKULT.de bewerten! > Hier!

 

Anzeige

  Gefällt Ihnen dieses Spiel?  Hier können Sie es kaufen!
 
 
Wen's interessiert...    
> Tilt   > Athena
Ende
 
 Anzeige
leer
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige
Amazon
 
 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^       Impressum       Datenschutz

 -