www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKarten
Würfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Kinder, Party
Erscheinungsjahr:
2014
Verlag: Ravensburger  ..i..
Autor: Max Kirps
Spieleranzahl: 2 bis 8
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: 20-60 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Initiative 

leer
     
Anzeige  

 

 

 

 
Schlag den Raab
Kids

 
Die spielerische Junior-Wundertüte
Nach "Schlag den Raab", "Schlag den Raab 2" und "Schlag den Raab - das Quiz" gibt es nun auch eine Junior-Version des Brettspiels zur beliebten TV-Show!
 

     

So funktioniert's:
Insgesamt 36 Minispiele stehen zur Auswahl, wenn sich die Teams zusammen gefunden haben. Diese umfassen Themen wie Geschicklichkeit, Wissen und Aktion. Eine Spielrunde besteht aus 15 verschiedenen Spielen, die der Spielleiter jeweils durch den Kreisel ermittelt. Je nach Spiellänge kann man sich auch auf weniger Spiele pro Runde einigen. Wurde das Spiel an der Kreiselunterseite abgelesen, einigen sich die Teams über ihren Kandidaten. Die beiden Kandidaten treten nun im entsprechenden Spiel gegeneinander an. Der Spielleiter übernimmt die Moderation. Er erklärt das jeweilige Spiel und überwacht die korrekte Ausführung.

Zur Hilfestellung besitzen die drei Kategorien eine farbliche Abgrenzung:
Action & Risiko (schwarz)
Glück & Geschick (grau)
Knobeln & Köpfchen (orange)

Enthalten sind u.a. Spiele mit dem Becher und dem Tischtennisball, Bilderrätsel und Quizfragen, Spiele mit Chips, Spiele wie "Dotzen", "Einbein", "Flohzirkus", "Flatterblatt", "Lieder summen", "Karten pusten", "Hut-Lauf", "Ringe werfen", "Wo liegt was?" oder Scherzfragen. Dafür liegt umfangreiches Spielmaterial in der Schachtel, die zum Teil auch selber zur Spielfläche wird.

Je nach Runde wird nun das auf dem Kreisel sichtbare Spiel gewählt. Nach dem Spiel werden sofort alle Punkte verteilt. Achtung: Punkte im jeweiligen Spiel werden separat gezählt auf einem externen Punkteplan. Der graue Rundenanzeiger zeigt gleichzeitig an, wie viele Punkte das Gewinnerteam für das jeweilige Spiel erhält (1 Punkt für das erste Spiel, 2 für das zweite, 3 für das dritte u.s.w.)

Um die Gesamtpunkte anzuzeigen, gibt es eine Siegpunktleiste, die um den Schachtelrand herumläuft. Für jedes Spiel erhält das Siegerteam Punkte, die mit den grauen Zählern eingestellt werden. Wurde die vorher abgesprochene Anzahl an Runden gespielt, gewinnt das Team mit den meisten Punkten. [go]

 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
abwechslungsreicher Spiele-Mix
   jetzt endlich auch für Kinder
ideal auch als Erweiterung
ENDE
  MINUS:
MINUS:
z.T. wenige Aufgaben pro Rubrik
Spaß abhängig von der Gruppe
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Gabi:  Wer bereits eines der Raab-Spiele besitzt, wird schnell erkennen: "Kids" ist ein fast identisches Spiel mit neuen Spielen für eine jüngere Spielerschaft. Weitere 36 Spiele also für ein sowieso schon neckisches Gameshow-Brettspiel. Da kommt Freude auf! Allerdings auch beim Heraussuchen der Spiele... deshalb empfehle ich aufs Neue zwei Ordnungsschachteln, die das Finden der gewählten Spiele erleichtern.

Die neuen Spiele sind, trotz des niedrigeren Einstiegsalters, nicht wirklich leichter und fordern vor allem die Feinmotorik heraus. Wie in der bekannten Show im Fernsehen treten immer zwei Spieler gegeneinander an, im Namen ihres Teams, das natürlich entweder für Stefan Raab kämpft oder für Elton- naja, oder eben einfach nur als Team gegeneinander.

Dass das Spielsystem gut funktioniert, kennen wir bereits aus den Vorgängerspielen: Schlag den Raab und Schlag den Raab 2. Bei einem Einstiegsalter ab 8 Jahren bietet sich die Kids-Variante nun in verstärktem Maße zum Kindergeburtstag oder als Kinderparty-Gag an. Gerade das Spiel "Dotzen", bei dem ein Tischtennisball zielgenau in Löcher geworfen werden muss, beweist Partytauglichkeit, ebenso wie "Flatterblatt", bei dem ein fallendes Blatt Papier mit der Schachtel aufgefangen werden muss. Auch Tischtennisball-Kegeln oder Pfannkuchen-Wenden sind witzig und nicht einfach. Mir persönlich gefällt das Rechtschreibfehlerspiel sehr gut und auch das Spiegelschriftspiel.

Doch jeder Spieler der Gruppen hat besondere Talente, die kein anderer in dem Maße hat. Gut ist es, wenn die Gruppen also ihre Kandidaten klug wählen. Der Spielspaß in unseren Spielgruppen beweist erneut die Funktionalität des Partyspieles, das eben durch seine Vielfalt und die variable Spiellänge punktet. Aber immer dran denken: Bei all dem Wettkampf sollte immer der gemeinsame Spaß an erster Stelle stehen.

Fazit: "Schlag den Raab Kids" ist eine würdige Junior-Erweiterung des alten Spieles, das in seiner Eigenständigkeit eine schöne Party-Variante für Kinder darstellt. Vielleicht nicht neu, aber sehr gut!
 

 
   KULTFAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 
 
Wen's interessiert...    
> Schlag den Raab - das Spiel   > Schlag den Raab - das 2. Spiel
> Schlag den Raab - das Quiz    
Ende
 
 Anzeige
leer
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige
Amazon
 
 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^       Impressum       Datenschutz

 -