www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Nachgefragt          Fiese Fragen          Spieletag           Favoriten  
 
 
 


Nachgefragt: Dominion-Meisterschaft, Dominion-Hotspots

 

Gast: Erik Wöller

Webseite: www.dominion-welt.de

     

 

 
 

Erik Wöller im SPIELKULT.de-Interview

 

Gabi: Seit wann hast du direkten Kontakt zu Dominion und zu der Dominion-Welt?

Erik: Ich habe Dominion vor sechs Jahren kennengelernt. Also 2011. Für mich war es die Offenbarung als Spiel. Es hat mich von einem Gelegenheitsspieler zum Spieler gemacht. Es hat keine drei Monate gedauert und dann hatte ich alle bis dahin erschienenen Erweiterungen - und das als Student.


Gabi:
Die Dominion-Welt ist selbst erst später erschienen?

Erik: Ja, die Dominion-Welt ist eine Website der ASS, als sie den Vertrieb des Spieles übernommen haben. Wann dann die Seite online gegangen ist, kann ich echt nicht sagen. (Kommentar Sarah-Ann: 2013 wurde der Dominion-Vertrieb von ASS übernommen.) Ich bin Mitarbeiter von Spielkonzept4U. Wir sind für die Durchführung der Meisterschaft zuständig.

 

Gabi: Wird von Spielkonzept nur die Meisterschaft oder auch die Website www.dominion-welt.de mit organisiert und betreut?

Erik: Wir betreuen den Kundenkontakt, die Turniere und die Ergebnisse der Meisterschaft. Alles, was die Spieler wissen wollen, das beantworten wir. ASS ist für das Material und die Website verantwortlich. Das Konzept der Meisterschaft haben wir zusammen mit den Mitarbeitern bei ASS entwickelt.


Gabi:
Die letzten Jahre gab es immer nur deutschlandweite Meisterschaften. Wie kam der Gedanke zu den Hotspots? Ist es eine Meisterschaft, die über das ganze Jahr angeboten wird?
Erik:
Ja, es ist etwas Neues. Ein völlig neues Grundkonzept bzw. System. Grundsätzlich gilt, dass alle Spieler im deutschsprachigen Raum prinzipiell jederzeit an der Meisterschaft teilnehmen können und Punkte für sich und ihr Bundesland sammeln. Es gibt drei Säulen, auf denen das ganze Konzept ruht. Zum einen gibt es die Hotspots, in denen sich die Spieler treffen (meist Vereine oder Einzelhändler) und spielen können. Die zweite Säule sind die Großturniere. Insgesamt sieben Stück. Dort kann man ebenfalls gegeneinander spielen. Die besten beiden Spieler aus jedem Turnier nehmen automatisch am Finale teil. Und die dritte Säule sind die zusätzlichen Events, die wir im Jahr einstreuen. Diese dynamischen Events verändern teilweise das Spiel und informieren über den Fortschritt der Meisterschaft. Die grundsätzliche Idee für die Meisterschaft war, dass die Turniere der letzten Jahre meist Vielspieler angezogen hatte und diese dort oft auf die selben Leute trafen. Es ist förmlich eine feste Community entstanden. Wir wollten die Struktur aufweichen, um auch neue Spieler für das Spiel zu gewinnen und ihnen die Chance zu geben, sich zu vernetzen. Und das Schaffen wir durch die Möglichkeit des Spielens auf kleineren Veranstaltungen. Ziel ist es nicht, alle zwei Wochen ein richtiges Turnier zu veranstalten, sondern die Idee ist, dass die Leute zu den Hotspots kommen und dort einfach Dominion spielen. Dort gibt es einen Verantwortlichen, der das Spiel kurz erklärt, die Ergebnisse aufschreibt und diese zu uns weiterleitet.

 

 












 
 
 
 

Gabi: Versuche mal bitte kurz zu erklären, was ein Hotspot machen muss und welche Verantwortungen er hat.
Erik:
Als erstes tritt der oder die Verantwortliche am besten über das Kontaktformular auf unserer Website mit uns in Kontakt. Er kann sich auch schon einmal die Spielauswertungstabelle von unserer Website runterladen. Dort sind auch Infobroschüren, in denen der Ablauf kurz gebündelt beschrieben ist. Dann muss man natürlich die Spieler informieren, dass man so einen Hotspot anbietet. Hier hilft ASS gerne auch mit zusätzlichem Infomaterial. Die Leute kommen in den Verein/ zu den Händlern und spielen dort eine Runde Dominion. In diesem Augenblick melden sie sich dabei mit den eigenen Daten für ein Bundesland (ein Dominion) an, 16 in Deutschland und drei in Österreich. So tragen die Spieler mit den erspielten Punkten zur Gesamtwertung ihres Dominions bei. Und das das ganze Jahr über. Immer, wenn ich Dominion spiele, sammle ich Punkte für mich und mein Dominion.


Gabi:
Wie genau werden denn die Punkte ermittelt?
Erik:
Der Schlüssel: Jeder Spieler erhält für das Spielen einer Runde generell 1 Punkt. Der Gewinner der Runde erhält zusätzlich 3 Punkte oder sogar 5 Punkte, wenn er an einem Hotspot spielt. Sind andere Dominions an der Runde beteiligt, spielen also mehrere Bundesländer/Dominions mit, erhält jeder Spieler für jedes andere Dominion nochmal 1 Punkt. Jede Runde wird dabei einzeln bewertet.
Am Monatsende wird dann die Anzahl der gespielten Spiele des Dominions durch die erspielten Punkte des Dominions geteilt. [gekürzt] So wird errechnet, welches Dominion den besten Quotienten hat. Davon ausgehend gibt es eine bestimmte Anzahl an Punkten und dann geht es im nächsten Monat wieder von vorne los. Das machen wir so, um ein Gleichgewicht zwischen den unterschiedlichen Bundesländern zu ermöglichen. Das Finale zählt zusätzlich. Derjenige, der das Finale gewinnt, erhält dann nochmal 50 Extra-Punkte für sein Dominion.


Gabi:
Wie sieht es mit dem Finale aus?
Erik:
Die Finalisten werden aus verschiedenen Kategorien ausgewählt. Der Erst- und Zweitplatzierte bei den Großturnieren qualifiziert sich ja automatisch. Dann qualifizieren sich die besten vier Spieler jedes Dominions (Bundeslandes) für das Finale - man muss mindestens 30 Partien Dominion gespielt haben, um sich zu qualifizieren. Und die dritte Gruppe sind, die ersten 50 Spieler, die 2018 insgesamt 200 Partien Dominion gespielt haben.

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 

Gabi: Du hast die dynamischen Events erwähnt, kannst Du uns dazu noch was erzählen?
Erik:
Wir haben da noch einige Überraschungen parat, aber wenn ich die jetzt schon verrate, wären es ja keine Überraschungen mehr.


Gabi:
Stellt ihr für die Meisterschaft direkt Material zur Verfügung?
Erik:
Jetzt ist die Frage, was du unter dem Material verstehst. Wir gehen davon aus, dass die Hotspots selbst ein paar Dominion-Spiele bereitstellen können. Wir greifen jedoch gern unter die Arme, wenn die Hotspots Werbematerialien benötigen, um ihre Veranstaltungen bekannter zu machen. Hier gilt natürlich auch, dass sich alle Betreiber bei Fragen dieser Art gerne an uns wenden können.


Gabi:
Wann ist der Stichtag für die abschließende Wertung?
Erik:
Am 31.12.2018 Punkt 23:59 Uhr. Alle Wertungen, die bis dahin eingehen, werden für Dezember noch gewertet. Dann wird die Gesamtpunktzahl aller Dominions und Spieler im Januar ausgewertet. Das Finale findet dann wieder im März auf dem Altenburger Schloss statt.


Gabi:
Was erhalten die Sieger?
Erik:
Etwas ganz besonderes. Das Siegerbundesland/ Siegerdominion erhält eine eigene Promokarte. Man gewinnt also nicht nur für sich, sondern auch für sein Bundesland. Für den Dominion-Meister des Jubiläumsjahres und die besten Plätze wird es natürlich tolle Preise geben. Was genau das sein wird, kann ich an der Stelle aber noch nicht verraten.


Gabi:
Wie ist es mit nichtdeutschsprachigen Mitspielern?
Erik:
Jeder kann und soll Dominion spielen. Die Spieler müssen sich dann nur für das jeweilige Dominion (der offiziellen 19) entscheiden, für welches sie antreten wollen. Es gibt ja auch englischsprachige Dominion-Karten, die gerne ebenfalls in den Hotspots verwendet werden können. Aber alle müssen sich bewusst sein, dass zu den Großturnieren und zum Finale nur mit deutschsprachigen Karten gespielt werden kann.


Gabi:
Wie viele Hotspots gibt es denn (Stand 05.03.2018)?
Erik:
Zurzeit sind es 51 Hotspot. Wir hoffen natürlich, dass sich noch viele weitere anmelden und wir dadurch vielleicht sogar über 100 kommen.


Gabi:
Na, dann viel Erfolg. Ach so, könntest Du noch etwas zu unserer Abschluss-These beisteuern, "Spielen ist Kult!" - Was möchtest Du den Lesern dazu sagen?
Erik:
Spielen ist Kult, weil es zum Menschen gehört wie Atmen und Lieben. Es ist genauso Kult wie Musik oder feines Essen. Es ist ein Teil von uns, den wir niemals vernachlässigen dürfen.


SPIELKULT.de sagt herzlichen Dank für das nette Interview und wünscht euch weiterhin viel Erfolg als Organisatoren, privat und als Spieler!  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 

Folgt uns auch auf
  

 
   
 

 


 
         
     
 (C) SPIELKULT.de       Impressum       Datenschutz