www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKarten
Würfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Familie
Erscheinungsjahr:
2018
Verlag: Pegasus Spiele  ..i..
Autor: Klemens Kalicki
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: 30 bis 45 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Taktik 

leer
     
   
Anzeige  
 
 

 

 
Mein Traumhaus:
Familienbesuch
(Erweiterung)
...

Jetzt steht die Verwandtschaft vor der Tür
...

Die Bewohner unseres Traumhauses bekommen also Besuch, und der hat so seine eigenen Wünsche!
 
 
Zum Spielen wird zunächst einmal das Grundspiel benötigt (> Testbericht).



Neu zum Grundspiel kommt nun in der Erweiterung...
- die Möglichkeit mit 5 oder 6 Spielern zu spielen.
- Gäste mit Raumwünschen einzuladen.
- durch neue Baupläne zusätzliche Siegpunkte zu erhalten.



Was so viel heißt wie 2 weitere Spielpläne, 2 Haustableaus, 5 Dekorationsplättchen, 24 neue Raumkarten, 24 neue Spezialkarten, 12 Besucher-/(Familien-)karten, 12 Bauplankarten und eine Anleitung.



Die Gäste fungieren als Auftragskarten. Hat ein Spieler eine bestimmte Konstellation von Zimmern in seinem Haus erreicht, darf er den entsprechenden Besucher sofort an sich nehmen. Dafür erhält er Punkte. Die Baupläne funktionieren ähnlich, gelten jedoch erst am Spielende.



Außerdem erhalten die Spieler mit der Erweiterung neue Räume und neue Spezialkarten. [go]
...
 
 Folgt SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
mehr Abwechslung für alle
   Traumhaus-Fans
ENDE
  MINUS:
MINUS:
ergänzt das vorhandene Spiel, aber
   eine so richtig "erweitert" wird es nicht
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     
Gabi: "Okay, und das war alles?" - Das ist der Satz, der nach dem Spielen mit dem neuen Material hängenbleibt. Also, ich kann jetzt mit 5 und 6 Spielern spielen, das mag für den einen oder anderen ein Kaufgrund sein. Das hinzugekommene Material passt sehr gut zum Grundspiel und gibt keinen Anlass zur Klage. Die neuen Räume sind schick und erfüllen durchaus weitere Bauwünsche. Die neuen Spezialkarten bergen allerdings wenig tatsächlich Neues. Schade. Die neuen Gäste-Karten und auch die neuen Baupläne entpuppen sich schnell als einfache Auftragskarten, die das Bauen und Planen von Beginn an etwas beeinflussen sollen. Das allerdings ist natürlich immer noch reichlich glücksabhängig.

Die neuen Siegpunkte, die man erreichen kann, bleiben im niedrigen Rahmen. So ergänzen die kleinen Module das Spiel lediglich, erweitern das Spielprinzip jedoch nicht wirklich. Das ernüchtert bereits nach der ersten Runde. Die knapp 20 Euro machen die große Verpackung mit dem eher geringen Inhalt nur für echte Fans interessant - und natürlich für die, die das Spiel bisher wegen ihrer Spieleranzahl nicht im Familienkreis spielen konnten. Ich mag das Grundspiel mit seiner Spielidee wirklich gern, doch leider hatten unsere Spieler von der Erweiterung doch noch mehr Neues erwartet, was das Spielerische angeht. So bleibt es ein "nettes" Add-On, aber für die meisten kein Must-Have.
.an>
 
   KULTFAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
Ende
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^       Impressum       Datenschutz