www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKartenWürfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Familie
Erscheinungsjahr:
2018
Verlag: Queen Games 
Autor: Rüdiger Dorn
Spieleranzahl: 2 bis 5
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: ca. 45  Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Taktik 

leer
     
Anzeige  
 
 

 

 

 
Luxor
The Mummy's Curse
(Erweiterung)
...

Die Mumie erwacht!

Mit "The Mummy's Curse" präsentiert Queen Games die erste große Erweiterung zur 2018er "Roter Pöppel" Nominierung "Luxor" mit einer Menge Material in einer halb so dicken Schachten im Vergleich zum Grundspiel.
 
 
Aufgeteilt auf vier unabhängige Module enthält die Erweiterung zum benötigten Grundspiel (> Testbericht) neue Karten, reichlich stabile Pappstanzplättchen und das Spielmaterial für einen fünften Spieler (lila).

Modul 1 ist natürlich die namensgebene Mumie, die für Gegenverkehr in den Pyramidengängen sorgt, aber auch zusätzliche Fähigkeiten in Form von Mumienplättchen für die Abenteurer mitbringt. Die Mumie startet auf dem ersten Schatzplättchen vor der Grabkammer und muss von jedem Spieler beim Aufnehmen oder Ausspielen von Horuskarten um die darauf abgebildete Anzahl Augen in Richtung Starttreppe bewegt werden. Trifft sie dabei auf gegnerische Abenteurer, werden diese sofort auf die Seite gelegt und können erst wieder am Wettlauf teilnehmen, wenn sie statt des Spielens einer Karte durch Würfeln wieder aufgerichtet werden. Beendet die Mumie ihre Bewegung auf einem Feld mit eigenen Abenteurern, werden diese ebenfalls hingelegt.



Nun können 3 Würfelergebnisse möglich sein:
- Einen eigenen Abenteurer aufrichten (bei 1 und 2)
- Alle eigenen Abenteurer aufrichten (3 und 4)
- Alle eigenen Abenteurer aufrichten, dann einen normalen Zug ausführen (5 und 6)

Der Spieler, der die Mumie bewegt hat, erhält für jeden Mitspieler, von dem er mindestens einen Abenteurer hingelegt hat, einen Talisman, der nach Schritt 3 "Karte ziehen" zum Erwerb der Fähigkeiten auf den Mumienplättchen genutzt werden kann. Hier liegen immer drei Fähigkeiten offen aus, von denen der Spieler eine - unter Abgabe von ein bis drei Talismanplättchen - nutzen kann. Die Effekte der Plättchen reichen von zusätzlichen Abenteurerbewegungen über das Umstecken und Tauschen von Skarabäen, Hand- und Horuskarten und den Erhalt weiterer Joker und Schlüssel bis zu weiteren Siegpunkten für schon gesammelte Schätze.



Erreicht die Mumie das Startplättchen der Pyramide, beginnt sie im nächsten Schritt wieder an der Grabkammer mit einer neuen Runde gegen die Abenteurer.

Mit Modul 4 wird von 8 verschiedenen Charaktertafeln je eine zufällig an die Spieler verteilt. Zum einen kann diese Tafel für die Organisation der eingesammelten Schätze, Schlüssel und Skarabäen genutzt werden, zum anderen zeigt die Abbildung auf der Tafel eine einzigartige Fähigkeit, die vom Spieler während des gesamten Spiels, zu unterschiedlichen Zeitpunkten und auch mehrfach, benutzt werden kann, z.B. erneutes Würfeln, ein Extra-Zug bei einem vollständig gesammelten Schatzplättchen-Set, eine beliebige Horuskarte wählen (keine vorgegeben Augenzahl), ein Extra-Punkt für jedes gesammelte Schatzplättchen u.s.w.



Die beiden weiteren Module "Ausrüstung" (Modul 2) und "Artefakt-Schatzplättchen" (Modul 3) werden ausdrücklich für das Spiel mit 5 Spielern empfohlen, damit genügend Schätze vorhanden sind und die Handkarten nicht so häufig gemischt werden müssen.

Die drei Horuskartenstapel werden um jeweils sechs Karten ergänzt und jeder Spieler bekommt ein eigenes Set Ausrüstungskarten (sieben Karten für eine zufällige Auswahl von fünf Start-Handkarten). Diese Ausrüstungskarten variieren die ursprünglichen Startkarten mit der Möglichkeit einen Abenteurer 0 Felder, 6 Felder, +/-1 Würfelwurf oder eine zusätzlich gespielten Handkarte um +1, +2 oder +3 Felder weit ziehen zu können. Die gespielten Karten werden wie üblich auf den allgemeinen Ablagestapel gelegt, kommen also nach dem Mischen für alle wieder ins Spiel.



Gesammelte Artefakt-Schatzplättchen erhöhen, zusätzlich zum eigenen Wert, nach Zuordnung zu einem Schatzplättchen-Set, dessen Wert am Spielende um 3 Punkte. Die 10 Plättchen werden vor Spielbeginn mit den Schätzen des Basisspiels zusammengemischt. Beginnend beim Tempeleingang wird nun zuerst auf jedem Feld ohne Symbol (Osiris, Tempel, Horus) verdeckt ein Schatzplättchen platziert, dann wie üblich auf alle Felder die restlichen 30 Plättchen offen ausgelegt.

Sammelt ein Spieler nun einen Schatz ein, der auf einem verdeckten Plättchen liegt, wird der verdeckte Schatz aufgedeckt und kann ab dem nächsten Zug durch ein Bewegungsende auf diesem Feld eingesammelt werden. [asc]
...
 
 Folgt SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
eine Vielzahl neuer Möglichkeiten
Material fügt sich perfekt
   in das Grundspiel ein
Was wäre eine Pyramide
   ohne Mumie?
ENDE
  MINUS:
MINUS:
Charaktertafeln mögen von manchen
   Spielern unterschiedlich stark
   empfunden werden
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     
Andreas: Bei Erweiterungen für allgemein als gut bis sehr gut bewertete und mit Preisen und Nominierungen ausgezeichnete Spiele stellt sich natürlich immer wieder die Frage: Muss das sein? Bekommt das Spiel hier eine wirkliche Aufwertung?

Bei "Luxor" haben wir es mit einem tollen Grundspiel (Kultfaktor 9) zu tun und somit eine neue Herausforderung, eine hohe Hürde zu überspringen. Die wiederauferstandene Mumie ist für ein Pyramidenrennspiel natürlich genau das fehlende Element aus dem Grundspiel, wo das Gegeneinander hauptsächlich aus dem Wegschnappen von passenden Schätzen und dem Platzieren auf den punkteträchtigen Spielfeldern zum Spielende bestand. Die Mumie bremst zu schnell vorpreschende Abenteurer aus und erzeugt durch die Steuerung durch die Spieler einen (positiven) "Mensch ärgere dich nicht"-Faktor. Der folgende Würfelwurf, zum Wiederaufstellen der Figuren, passt hier sehr gut ins Spielgefühl, da auch die Bewegungskarten viele Würfelergebnisse benötigen.

Durch die Talismane und die damit verbundenen Zusatzaktionen auf dem Mumienplättchen, kommen dann ausgleichende und spannende Möglichkeiten für Mumienbeweger ins Spiel. Hier ist dann die Spieleranzahl von Bedeutung, denn je mehr Abenteurer in der Pyramide herumrennen, um so mehr werden von der Mumie erwischt, und Ärgern macht doch in großen Runden viel mehr Spaß …

Das zusätzliche Material für den fünften Spieler sowie weitere Schatzplättchen (Artefakte) und die neuen Startkarten fügen sich nahtlos in das Grundspiel ein und machen auch ohne Mumie und Charaktertafeln für Spielneulinge keine Probleme. Charaktertafeln sind nun der Klassiker, um den Kennerspieler für das Familienspiel zu begeistern. Unterschiedliche Fähigkeiten, ob nun unterschiedlich stark oder nicht  (das wird wohl von jeder Runde anders empfunden) geben den einzelnen Abenteurern ein eigenes Gesicht, variieren in dieser Erweiterung die schon erlernten Spielregeln und können sicherlich schon nach ein, zwei Partien "Luxor" problemlos ergänzt werden.

Die erste große Erweiterung zum ausgezeichneten "Luxor" gibt dem Grundspiel eine Vielzahl von Variationen der bekannten Regeln und es gelingt, diese Veränderungen nicht zu kompliziert in das Spiel zu integrieren.

Die Materialqualität ist exakt dem Grundspiel angepasst, Plättchendicke, Farbe der Kartenrückseiten und die neuen Pappelemente (Mumie, Charaktertafeln) fügen sich dem Originalmaterial bei, ohne aufzufallen.

Somit sind für mich hier 8 Kultpunkte zu vergeben, da es Rüdiger Dorn und Queen Games gelingt, die neuen Spielideen perfekt in das Grundspiel einfließen zu lassen, was dem (auf dem schnelllebigen Brettspielmarkt) nach einem Jahr schon "alten" Luxor zu erneuter Aufmerksamkeit verhilft.
.
 
   KULTFAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
Ende
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige

 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.dea> ^^^       Impressum       Datenschutz