www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKarten
Würfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Aktion
Erscheinungsjahr:
2003
Verlag: Steffen Spiele  ..i..
Autor: Steffen Mühlhäuser
Spieleranzahl: 2
Alter:
ab 8 Jahren
Spieldauer: ca. 10 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Taktik 

leer
     
   
 
  Linja
 
Stäbe und Steine
Dieses abstrakte Denkspiel glänzt mit seinem besonderen Spielmaterial. Ziel ist es, die eigenen Spielsteine zur gegnerischen Seite zu bringen.
 

     

So funktioniert's:
Jeder Spieler wählt eine der Farben, rot oder schwarz. Beide Spieler setzen sich gegenüber und errichten zwischen sich das Spielfeld, indem sie die sieben Bambushölzer waagrecht so legen, dass diese insgesamt sechs Zeilen bilden. Nun werden die Spielsteine als Grundstellung in die Zeilen eingefügt.


Aus der Startaufstellung...
   
versuchen die beiden Spieler...
   

Ist ein Spieler an der Reihe, muss er, wenn möglich, sowohl den "Anfangszug" als auch den "Folgezug" ausführen.

Als Anfangszug wird der erste Zug des Spielers bezeichnet, der für den Folgezug bestimmend ist. Der Spieler wählt einen beliebigen Stein und setzt ihn über ein Bambushölzchen in die nächste Reihe. Nun zählt er die Steine, die sich, außer seinem eben gesetzten Stein, bereits dort befinden. Diese Zahl bestimmt den Folgezug.

Der Spieler wählt nun als Folgezug einen weiteren beliebigen Stein seiner Farbe und zieht diesen Stein so viele Reihen nach vorn, wie die ermittelte Zahl des Anfangszuges ergeben hat. Dabei darf er auch den Stein verwenden, mit dem er den Anfangszug vollzogen hat.

Achtung, es gibt Ausnahmen:
-
Für das Überqueren der Ziellinie wird lediglich ein Schritt für den Folgezug gerechnet (egal wie viele Spielsteine sich dort befinden!).
- Setzt ein Spieler seinen Spielstein während des Anfangszuges in eine leere Reihe, kann er aufgrund der fehlenden Steine auch keinen Folgeschritt machen.
- Landet der Spieler in seinem Folgezug in einer leeren Reihe, dann darf er einen weiteren kompletten Zug machen (mit Anfang und Folge).

Maximal 6 Steine dürfen in einer Reihe stehen. Darüber springen ist jedoch erlaubt. Die Reihe wird dann normal gezählt. Hinter den Ziellinien dürfen beliebig viele Spielsteine stehen.


... möglichst schnell auf die..
   
... gegnerische Seite zu bringen.
   

Spielende: Haben beide Spieler ihre gegnerische Seite erreicht und sind im Spielfeld sichtbar voneinander getrennt, gilt das Spiel als beendet. Es erfolgt die Wertung. Jeder Spieler erhält nun die entsprechende Zeilenpunktezahl pro Stein. Der Spieler mit der höheren Punktzahl gewinnt das Spiel. [go]

 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
knackige Spielidee
schneller Ablauf
ungewöhnliches Material
ENDE
  MINUS:
MINUS:
wirkt etwas minimalistisch,
   spricht damit nicht zwingend
   alle Spielergruppen an
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Gabi:  "Linja" – ein ungewöhnliches Denkspiel  in einem außergewöhnlichen Outfit. Bambusstäbe und Spielsteine aus Holz geben dem Spiel einen fast schon alternativen Touch. Griffig, formschön, ansprechend und ein wenig minimalistisch im Gegensatz zu den heute oft gar so "überladenen" Brettspielen.

Die Bambusstäbe bilden den "Spielplan". Die Steine werden in die gegnerische Richtung gezogen - die Kopplung zweier Spielzüge sorgt für die nötige Spieltiefe; gegenseitiges Blockieren und das Nutzen gegnerischer Spielzüge erhöhen nochmals den strategischen Anspruch. Eine zarte Verwandtschaft zu Backgammon scheint möglich.

Das Spiel spielt sich leicht - immer nach vorn und so schnell wie möglich. So zeigt sich auch der Rundenablauf zügig und pfiffig - eine schnelle Partie ist also immer gut möglich. Als abstraktes, kurzweiliges Zwei-Personen-Spiel mit hohem Wiederspielreiz erhält "Linja" von mir eine klare Kaufempfehlung.

 

 
   KULT-FAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^       Impressum       Datenschutz