www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationParty & Kommunikation
Kinder
KartenWürfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre:  Karten, Reaktion, Party
Erscheinungsjahr: 2012
Verlag: Zoch Verlag  ..i..
Autor: Jacques Zeimet
Spieleranzahl: 2 bis 8
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: ca. 20 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Initiative 

leer
     
Anzeige  

 

 

 
Geistesblitz 2.0
 
Gehirnverzwirbler, nächste Stufe
Fünf neue Holzfiguren laden dazu, geschnappt oder gerufen zu werden. Letzteres muss nun manchmal in einer Fremdsprache geschehen! Das Chaos lässt grüßen!
 

     

So funktioniert's:
Die fünf hölzernen Spielfiguren werden als Kreis in der Tischmitte platziert. Mit von der Partie sind eine Gespenster-Dame in weiß, eine Bürste in blau, ein rotes Handtuch, ein Frosch in grün und eine graue Badewanne. Die Spielkarten werden gemischt und verdeckt bereit gelegt. Nacheinander wird nun die jeweils oberste Karte aufgedeckt.


Die fünf neuen Figuren gehören alle zum "Badezimmer".

Die Grundregeln:
Ziel ist es, sich stets als Erster die richtige Figur zu schnappen, bevor dies die anderen Spieler tun. Wer dies schafft, erhält dann die entsprechende Karte in seinen Vorrat. Wer falsch tippt, verliert eine Karte an den Spieler, der die gesuchte Figur richtig erkennt. Um die richtige Figur ausfindig zu machen, muss die aufgedeckte Karte, welche immer zwei der Figuren zeigt, betrachtet werden.
- Ist eine Figur in DER Farbe abgebildet, wie sie als Holzfigur in der Tischmitte steht, zum Beispiel die blaue Bürste, muss diese Figur gegrapscht werden.
- Stimmen beide Figuren auf der Karte nicht mit der tatsächlichen Farbe dieser Figuren überein, so muss DIE Figur geschnappt werden, welche nicht auf der Karte zu sehen ist und deren Farbe zusätzlich ebenfalls nicht auf der Karte zu sehen ist.

   
   

Variante 1: Der sprechende Frosch
Die Grundregeln bleiben bestehen, allerdings muss die richtige Antwort, sobald ein Frosch (beliebiger Farbe) auf einer Karte zu sehen ist, gerufen werden! Wer zu einer Figur greift, obwohl ein Frosch auf der Karte zu sehen ist, macht einen Fehler! Gegrapscht werden darf nur bei Karten ohne Frosch! Wer die Antwort ruft, obwohl kein Frosch zu sehen ist, macht ebenfalls einen Fehler! Ergo, gerufen werden darf nur bei Karten mit Frosch!

Diese Variante war bereits im Vorgänger Spiel enthalten. Jedoch bietet Geistesblitz 2.0 auch einige neue Optionen, um wahlweise den Schwierigkeitsgrad anzuheben.

 Anzeige

Variante 2: Der Frosch spricht zwei Sprachen!
Sollte die gesuchte Figur in der Originalfarbe auf der Karte abgebildet sein, wird sie in einer vorher festgelegten Fremdsprache gerufen. Würde beispielsweise die blaue Bürste auf einer Karte zu sehen sein, müssten die Spieler "brush" (engl.), "brossa" (franz.), "spazzola" (ital.) etc. rufen.

Variante 3: Wer hat sich mit dem Handtuch abgetrocknet?
Sobald ein Handtuch auf der Karte gezeigt wird, wird die Figur in der Farbe des Handtuchs gesucht.

   
   

Variante 4: Geistesblitz + Geistesblitz 2.0
Die beiden Spiele sind auch miteinander kombinierbar. Dazu werden die Figuren aus dem 1. Teil (der "Burgkeller") und aus diesem Nachfolger (das "Badezimmer") getrennt voneinander wieder kreisförmig in der Tischmitte platziert. Nun sollte man etwa die Hälfte beider Kartenstapel miteinander vermischen, um für eine Partie eine normale Spieldauer zu erhalten.

Die Grundregeln mit allen drei Varianten bleiben bestehen, jedoch gesellt sich eine neue Regel zum Kombinationsspiel hinzu. Wenn eine Karte aufgedeckt wird, legt man sie zwischen den "Burgkeller" und das "Badezimmer". Wird auf einer Karte eine Figur in ihrer Originalfarbe gezeigt, so wird nicht diese, sondern die gleichfarbige Figur aus dem anderen Zimmer gesucht.

Spielende: Für alle Varianten gilt: Wurde der Spielkartenstapel komplett durchgespielt, gewinnt derjenige, der die meisten Karten sammeln konnte. [sb]

Vielen Dank an ZOCH für ein Rezensionsexemplar!

 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
schönes Material
sinnvolle neue Varianten
mit Version 1 kombinierbar
relativ preisgünstig
ENDE
  MINUS:
MINUS:
Verwechslungsgefahr bei
   grau und blau
mitunter hoher Frustfaktor
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Sebo:  Wieder einmal steht die berechtigte Frage im Raum, "Lohnt sich die Anschaffung einer eigenständig spielbaren Erweiterung überhaupt?" Frustrierte Besitzer von „Geistesblitz“ sollten jedenfalls definitiv die Finger von "Geistesblitz 2.0" lassen, denn wer schon beim Vorgänger auf dem Schlauch stand, wird hier endgültig das rote Handtuch um sich werfen.

Wem es allerdings Freude bereitet, beide Gehirnhälften auf Hochtouren zu bringen, der sollte unbedingt einen Blick auf diesen Titel werfen. Die neuen Varianten fügen sich optimal in die altbekannten Spielregeln ein und fühlen sich keinesfalls wie aufgesetzte Erweiterungen an. War "Geistesblitz" unter geübten Spielern ein sehr flottes Reaktionsspiel, so vergeht nun deutlich mehr Zeit, bis eine (vermeintlich) richtige Lösung probiert wird. Gerade bei der Kombination aller Module verdrehten einige Testspieler die Augen, tüftelten aber tapfer weiter. Da es schließlich immer eine eindeutige Lösung gibt, flaute auch die Motivation so schnell nicht ab.

Zoch hat wieder extrem schönes Material in die kleine Box gelegt. Die Figuren aus Holz bzw. aus Stoff sind von erster Güte und einfach nur niedlich. Lediglich die Farben grau und blau ließen sich von einigen Spielern bei schlechten Lichtverhältnissen nur schwer auseinander halten. Dennoch, bei beiden "Geistesblitzen" ist Lachen vorprogrammiert. In ihrer Summe kommen sie sogar an meinen persönlichen König der Gehirnverzwirbler "Santy Anno" von Repos heran.

Meine Befürchtung, dass es sich bei "Geistesblitz 2.0" um einen überflüssigen Aufguss des Vorgängers handeln könnte, wurde zum Glück nicht bestätigt. Von einem weiteren Titel "Geistesblitz 3.0" möchte Herr Zeimet aber bitte dennoch absehen. Schon jetzt dürfte jeder Spieler aufs Äußerste über-, Verzeihung, gefordert werden.

 

 
   KULT-FAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 

Anderer Meinung?

Jetzt selber Spiele bei SPIELKULT.de bewerten! > Hier!

 

Anzeige

  Gefällt Ihnen dieses Spiel?  Hier können Sie es kaufen!
 
 
Wen's interessiert...    
> Geistesblitz   > Silenzio
Ende
 
 Anzeige
leer
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige
Amazon
 
 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^       Impressum       Datenschutz

 -