www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKarten
Würfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Quiz, Raten
Erscheinungsjahr:
2013
Verlag: Zoch Verlag  ..i..
Autor: Peter Wichmann
Spieleranzahl: 3 bis 8
Alter: ab 12 Jahren
Spieldauer: ca. 45 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Wissen

leer
     
Anzeige  

 

 

 

 
Finger weg!
 
Vorsicht vor der Finte!

Hochspannung! 8 Antworten stehen zur Wahl - 7 von ihnen passen zur Frage, doch eine ist schlichtweg falsch! Und genau diese gilt es nicht auszuwählen!
 

     

So funktioniert's:
Der Startspieler wählt eine Quizkarte aus und steckt sie ungesehen in das Lösungsmodul, welches zunächst die Antworten durch gelbe Schieber abdeckt. Dann wird die Frage bzw. Anweisung vorgelesen, die im Stil "Finger weg von...." formuliert ist. 8 Antworten finden sich auf jeder Karte, sieben davon passen zur Aufgabe, z.B. "antike Stätten in Italien".  


Welcher dieser Antworten ist die Finte? Welche Stätte liegt also nicht in Italien?

Der Startspieler bennent nun eine Antwort, von der er glaubt, dass sie zur Aufgabe passt, man also NICHT die Finger von ihr lassen sollte, im Beispiel also eine antike italienische Stätte wie "Pompeji". Nun entscheiden sich alle, ob sie der Antwort folgen und im Spiel bleiben - oder aber die Finger von der Antwort lassen. Hierzu dreht jeder Spieler seine Holzscheibe auf die entsprechende Seite.


Wurde eine Antwort benannt, muss jeder Spieler entscheiden: Im Spiel bleiben oder "Finger weg!"= Aussteigen.
   
Der Blitz zeigt an: Von dieser Antwort hätte man besser die Finger gelassen! Wer hier noch im Spiel war, bekommt keine Punkte!
   

Dann wird aufgelöst. Der Schieber neben der gewählten Antwort wird zurückgeschoben. Ist im Sichtfenster nichts zu sehen, dann war die Antwort richtig, und alle Spieler, die sich entschlossen haben, nicht auszusteigen, bleiben weiter im Spiel. Die nächste Antwort wird ausgewählt. Steigt ein Spieler vorzeitig aus ("Finger weg"), erhält er so viele Punkte wie bislang Antworten geöffnet wurden. Bleibt ein Spieler jedoch im Spiel, und die Antwort ist falsch (roter Blitz), erhält er für diese Runde keine Punkte. Zudem ist die Raterunde dann beendet und der nächste Spieler wählt eine neue Ratekarte aus. Er ist nun der Startspieler.


Die Punkte werden ganz klassisch mit einem Stift auf dem Wertungsblock eingetragen.

Waren alle Spieler einmal Startspieler (bzw. zweimal bei kleinerer Spielerzahl), endet das Spiel. Der Spieler mit den meisten Punkten auf der Punktetafel gewinnt. [ih]

 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
schöne neue Quizspielidee
jeder kann mitmachen, ohne
    sich blamieren zu können
ENDE
  MINUS:
MINUS:
kann sich ziehen, kann ebenso
    schnell zu Ende sein
auf Dauer zu wenige Ratekarten

leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Ingo:  Ein Quizspiel bei Zoch? Das ist ungewöhnlich. Und so ist das Spiel auch. Als "gefährliches Quiz" könnte man "Finger weg!" bezeichnen, denn bei diesem Spiel lebt man ständig mit der Gefahr, eine falsche Antwort auszuwählen. Je mehr richtige Antworten gefunden werden, umso mehr steigt die Spannung, denn die Punktezahl richtet sich nach dem Durchhaltevermögen der Spieler! Hier zählt neben dem Wissen (welches durch die teils sehr spezifischen Antworten arg auf die Probe gestellt wird) dann vor allen Dingen ein gutes Pokerverhalten. Oder einfach Glück. Somit kann jeder am Spiel teilnehmen ohne die Angst haben zu müssen, in einer Prüfungssituation zu landen.

Die Quizidee ist für ein deutsches Wissensspiel neu, wobei ich - als bekennender Italien- und Gameshowfan - dieses Spielkonzept bereits aus eben einer italienischen Spielshow kenne. "L'eredità" läuft dort täglich erfolgreich im Vorabendprogramm und "La Scossa" (Das Erdbeben) ist exakt das, was uns Zoch hier als Brettspiel verkauft. Ob Peter Wichmann sich nun davon inspirieren ließ oder es seine eigene Idee war, lässt sich wohl nicht feststellen, ist aber letztlich auch egal. Hauptsache, das Spiel macht Spaß!

Spaß macht "Finger weg!" auf jeden Fall, wenngleich die Umsetzung mitunter zu einem - sagen wir - ungünstigen Spielverlauf führen kann. Wird eine falsche Antwort sofort zu Beginn einer Runde gewählt, gibt es nicht nur keine Punkte - die Fragekarte ist dann auch direkt aus dem Spiel. Und allzu viele Karten (rund 300, pro Kategorie zwischen 35 und 50) liegen dem Spiel nun auch nicht bei, so dass man - bei häufigen Wiederholungspartien - eine Frage gern mal ein zweites Mal zu Gesicht bekommt. Und da die Antworten eben recht ungewöhnlich sind, kann man sich dummerweise auch die falschen Antworten gut merken. Hier müssten, für dauerhaften Spielspaß, zukünftig bitte, lieber Zoch-Verlag, Ergänzungssets erscheinen!

Eine schnelle falsche Antwort ist dabei die eine ungünstige Situation; umgekehrt kann es sein, dass sich eine Runde auch mal etwas hinzieht. Die Motivation, frühzeitig auszusteigen, ist bei den Spielern eher gering und wird nur dann genutzt, wenn man sich sicher ist, dass die gewählte Antwort auch wirklich falsch ist. Wer einfach nur - ohne Ahnung zu haben - miträt, spielt meistens auf Risiko.

Trotzdem: Quizfans sei "Finger weg!" auf jeden Fall ans Herz gelegt. Es beinhaltet eine frische neue Spielidee in diesem Sektor, die abseits von einfachen Frage-Antwort-Konzepten ("Trivial Pursuit") oder "Wer wird Millionär"-Klonen liegt. Mit einer noch größeren Anzahl an Ratekarten hätte ich dem Spiel gern 8 Punkte gegeben, so sind es dann gute 7.
 

 
   KULT-FAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 
 Anzeige
leer
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige
Amazon
 
 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^       Impressum       Datenschutz

 -