www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKartenWürfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Familie
Erscheinungsjahr:
2017
Verlag: 2F Spiele  ..i..
Autor: Friedemann Friese
Spieleranzahl: 2 bis 5
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer:
ca. 20 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Taktik 

leer
     
 
Anzeige  
 
 
 
 
 

 

 
Fabelsaft
Limetten-Erweiterung
...
Sauer macht lustig...
... dachte sich Friedemann Friese wohl, und schiebt mit dieser Erweiterung eine neue Furchtsorte und auch neue tierische Freunde für das Fabelspiel nach!
 
 
Die Karten werden, wie im Grundspiel (> Testbericht) nicht! gemischt. Die Ortskarten bleiben als Paket bestehen. Es gibt jetzt also den Ortsstapel, den Früchtestapel und den Limettenstapel. Die zusätzlich ins Spiel kommenden Marker (Zockerplättchen, Limetten-Fruchtplättchen, Tarnmantel) bleiben im Vorrat. Sie kommen durch die neuen Orte ins Spiel. Es werden die Fruchtkarten vom Grundspiel benötigt, außerdem die Zusatz-Materialien, die auf den Orten angegeben werden.



Wie auch sonst, erhält jeder Spieler zwei Fruchtkarten vom gut gemischten Fruchtkarten-Stapel. Außerdem werden 5 Fruchtkarten als Markt offen ausgelegt. Jeder nimmt sich eines der Holztiere aus dem Grundspiel und das dazugehörige Tierplättchen. Dann kann das Spiel beginnen.



Wie bekannt, stellt der aktive Spieler sein Holztier auf einen Ortsstapel und führt dort entweder dessen Aktion aus oder bezahlt die als untere Reihe aufgezeichneten Früchte, um die Ortskarte zu kaufen. Sie bildet umgedreht einen Fabelsaft. Sobald ein Spieler je nach Spielerzahl drei bis fünf Säfte gekauft hat, endet das Spiel. Der Spieler gewinnt. Sollte ein Ortsstapel beim Spielen leer werden, wird sofort ein neuer Ort vom Stapel auf dessen Platz gelegt.



In der nächsten Runde wird mit den Orten der Vorrunde gespielt. Die Orte werden entweder sortiert in die Schachtel gelegt bzw. - falls verschiedene Spielgruppen mit dem selben Spiel spielen - notiert oder abfotografiert. [go]
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook   Twitter
     
    Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
neue Nahrung für Fabelsaft-Fans
ENDE
  MINUS:
MINUS:
wenig wirklich neue Aspekte
eer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     
Gabi: "Fabelsaft" ist in Spielerkreisen bekannt und auch meistens beliebt. Der fortlaufende Spielverlauf ermöglicht es gerade Familien, das Spiel für sich immer neu zu entdecken. Eine Idee, die für eine ganze Menge Anerkennung gesorgt hat. Zu Recht, zumal die Grafiken einfach nur bestechend schön sind. Beides gilt nun auch für die Erweiterung: Entsprechend schöne Illustrationen - bei bleibendem Mechanismus. Eben einfach neue Orte, die es zu entdecken gilt, die übrigens durch die neue Nummerierung zuzüglich des "L" für Limetten-Erweiterung leicht von den alten Orten zu unterscheiden sind.

Was ist neu an den Orten? Es kommen wiederverwertbare Früchte ins Spiel, Joker, ein Tarnumhang und ein Zockerelement, bei dem um eine Frucht gezockt werden kann, um einen Saft zu bezahlen. Insgesamt eigentlich nichts, was das Spiel grundlegend verändern würde, aber auf jeden Fall etwas, was es auf liebevolle Weise erweitert. Gut durchdacht ist es übrigens auch, dass die Erweiterung in die große Schachtel des Grundspiels passt.

Fazit: "Fabelsaft - Die Limettenerweiterung" brauchen vor allem diejenigen, die "Fabelsaft" lieben und schon mehrmals durchgespielt haben. Wer Fabelsaft nur nebenbei mal spielt und evtl. bis heute nicht den ersten Stapel durchgespielt hat, benötigt sie entsprechend nicht zwingend.
..
 
   KULTFAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
Ende
 
...

Eine Bitte in eigener Sache

Seit 2007 berichtet SPIELKULT.de nun schon aus der Welt der Brettspiele.
Was viele von euch nicht wissen:
Bei SPIELKULT.de handelt es sich nachwievor um ein Projekt, an dem alle Rezensenten ehrenamtlich, ohne Bezahlung, arbeiten!
Natürlich verursacht ein solches Projekt trotzdem Kosten, welche wir
mithilfe von Werbeanzeigen versuchen, ein wenig aufzufangen.
 
Um euch jedoch weiterhin dauerhaft ein tägliches Angebot bieten zu können,
sind wir künftig auf weitere Unterstützungen angewiesen.
 
Da wir SPIELKULT.de für unsere Leser auch in der Zukunft komplett kostenfrei anbieten werden, könnt ihr uns - wenn euch unsere Seite gefällt - gern einen freiwilligen Support zukommen lassen.  Wir würden uns freuen, wenn ihr unsere Arbeit dann einfach mit einem beliebigen Geldbetrag über eine PayPal-Spende honorieren würdet - jeder Euro zählt. So kann jeder selbst entscheiden,
ob und was ihm unser Onlinemagazin wert ist.
 
Natürlich handelt es sich bei jeder Spende um eine einmalige Zahlung
ohne jegliche weitere Verpflichtungen!
 
Schon jetzt danken wir euch herzlich im Voraus!
Eure SPIELKULTisten

 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige
...

Amazon
 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^       Impressum       Datenschutz