www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   
   
   

START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF

   
   

  Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage

   
         
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKartenWürfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Wissen / Raten
Erscheinungsjahr:
2008
Verlag: Kosmos Verlag ..i..
Autor: Uwe Rosenberg
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 14 Jahren
Spieldauer: ca. 30-60 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Wissen 

leer
     
Anzeige  

 
 
  Kennen Sie Di?
 
Klatsch & Tratsch   
Wann bekam Marlene Dietrich eine Friedensmedaille? Wann lernte Diana Prinz Charles kennen? Solche Daten weiblicher Promis gilt es zu erraten.
 
     

So funktioniert's:

Jeder Spieler zieht vor Spielbeginn 2 verdeckte Hilfechips, die er danach offen vor sich ablegt. Dazu nimmt er eine Ratekarte auf die Hand.

 

Reihum ist jeder Spieler nun einmal der "Vorleser". Er nennt den anderen Spielern den Namen der prominenten Dame und wählt eines der drei Ereignisse aus, welche auf der Karte verzeichnet sind. Die Ereignisse stellen einen Zeitpunkt im Lebenslauf des Stars dar. Die Jahreszahl wird natürlich nicht mit vorgelesen - diese muss nun von den anderen Spielern kooperativ erraten werden.

 


Jede Promikarte zeigt 3 Ereignisse mit Jahreszahl; dazu Geburts- und ggf. Todesdatum. 
   
Auf der Ratescheibe werden die Jahreszahlen markiert und die Punkte abgelesen.
   

 

Da es der Vorleser seinen Mitspielern möglichst schwer machen sollte, liest er das vermeintlich am schwersten zu erratene Ereignis der Karte vor. Die Spieler können bei Unsicherheit einen Hilfechip einsetzen. Zur Auswahl stehen immer die Chips, die aktuell vor dem Vorleser (!) liegen - die eigenen Chips können nie gesetzt werden!

 

Die Hilfechips zeigen verschiedene Hilfestellungen. So kann, je nach Chip, abgefragt werden, ob ein Ereignis in einem bestimmten Zeitraum liegt, wann der Star geboren bzw. gestorben ist, ob das Ereignis vor oder nach einer bestimmten Jahreszahl war. Man kann sich auch alle 3 Ereignisse vorlesen oder im Falle eines "Besten-Chips" (s.u.) eines der drei Ereignisse mit Jahreszahl nennen lassen.

 

Legt sich das Team auf eine Jahreszahl fest, markiert es sie mit zwei pinkfarbenen Pfeilen auf dem runden Spielplan. Der erste Pfeil markiert das Jahrhundert; der zweite die Jahreszahl.

 


Bei einer blauen Karte wird der blaue Punktebogen an den Plan angelegt. Die gelbe Markierung zeigt die korrekte Jahreszahl.
   
Die gelben Joker-Chips können bei der Beantwortung einer Frage helfen. Die Punkte werden auf dem Wertungsblock notiert.
   

 

Der Vorleser legt nun den Punktebogen (in der Farbe des Hintergrundes der Karte) mit der gelben Markierung an die tatsächliche Jahreszahl an. Der Bogen wird so gelegt, dass er in Richtung des Tipps der Spieler zeigt. Am Pfeil der Spieler wird nun auf dem Bogen die Minuspunktezahl abgelesen, die der Vorleser erhält.

 

Je besser die Spieler tippen, umso höher fallen die Minuspunkte für den Vorleser aus. Sollten die Spieler hingegen so schlecht tippen, dass der Bogen gar nicht erst den Tipp-Pfeil erreicht, kann sich der Vorleser freuen: Er erhält in dieser Runde keine Minuspunkte! Dazu müssen alle anderen Spieler zur Strafe einen weiteren Hilfechip vor sich ablegen.

 

Die Punktebögen gibt es in 4 Farben unterschiedlicher Länge. Sie entsprechen dem Schwierigkeitsgrad der prominenten Persönlichkeit. Weltbekannte Stars sind demnach leichter einzuschätzen und müssen mit einem kleinen Bogen auskommen; bei unbekannteren Stars gewährt man mit längeren Bögen eine größere Tippungenauigkeit. War jeder einmal der Vorleser, erhält der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten dieser Runde einen "Besten-Chip".

 

Ingesamt werden 5 komplette Durchgänge gespielt; bei der maximalen Anzahl von 6 Spielern also 5 Runden à 6 Fragen = 30 Fragen. Wer nach der fünften Runde insgesamt die wenigsten Minuspunkte gesammelt hat, ist der Sieger. [ih]

 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
 
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
netter Spielmechanismus

ENDE
  MINUS:
MINUS:
stark eingeschränktes
   Wissens-Thema
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Ingo:  "Kennen Sie Di?" - wer etwas mit diesem Wortspiel anfangen kann, ist schon einmal auf dem richtigen Weg. Spielerisch präsentiert sich das Schätzspiel recht nett. Der Rate-, Punkte- und Jokermechanismus weiß zu gefallen und entspricht nicht dem üblichen Einheitsbrei.

Nun hätten wir uns bei diesem Konzept aber eine breitere Themenauswahl gewünscht. Das Spielthema ist auf weibliche Prominente beschränkt und dies schränkt die Zielgruppe des Spieles doch erheblich ein.

Sollten Sie also von Pina Bausch, Sarah Connor oder Verona Pooth noch nicht viel gehört haben, gibt es nun zwei Möglichkeiten: Sie machen gleich den nächsten Frisörtermin aus oder ihre Unwissenheit ist ihnen ganz einfach egal - sie raten trotzdem mit, verlassen sich auf ihre Teamkollegen und bauen darauf, dass in der nächsten Runde vielleicht "Margaret Thatcher" einzuschätzen ist - denn mit Politik kennen Sie sich besser aus.

Zur Spieleranzahl: Das Spiel kann (!) ab 2 Spielern gespielt werden, verliert dann aber seine Reiz. 4 Spieler sollten es mindestens sein, damit die kooperative Idee greift.  Die Spiellänge wirkt mit ihren 5 Runden künstlich aufgebauscht - schließlich passiert in jeder Runde das gleiche. Natürlich können sich die Spieler vorher einigen, bei größerer Spielerzahl auf eine oder zwei Runden zu verzichten.

Fazit: Wer Promiklatsch mag, ist hier genau richtig. Wer sich in der bunten Glitzerwelt nicht zuhause fühlt und auch kein Abo der "Gala", der "Bunten" oder des "Goldenen Blatts" besitzt, wird sich ziemlich verloren fühlen. Im Übrigen wünschen wir Männer uns zur Gleichberechtigung dann aber auch noch die Variante "Kennen Sie DEN?"...

 

 
   KULT-FAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 
 Anzeige
leer
 
 
 

 > So testen wir
     
  Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 

 
   

(C) SPIELKULT.de       Impressum       Datenschutz

   
 
  Anzeige