www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKartenWürfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Familie, Legespiel
Erscheinungsjahr:
2018
Verlag:
Gigamic /
Board Game Circus
Autor:
Kane Klenko
Spieleranzahl:
2 bis 6
Alter:
ab 10 Jahren
Spieldauer:
ca. 30 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Taktik 

leer
     
Anzeige  
 
 
 
Cosmic Factory
...

Legen im Kaosmos
In diesem Legespiel erschafft jeder Spieler seine eigene Galaxie und passt sie den sich ändernden Begebenheiten an!
 
 
Jeder Spieler erhält eine eigene Wertungstafel und die zugehörigen Marker (1x grün, blau, orange und Stern). Die 54 Galaxy-Plättchen gehören in den beiliegenden Beutel. Die Sanduhr und die Boni-Plättchen bleiben gut erreichbar für jeden in der Tischmitte. Von den 20 Kaos-Karten werden fünf gezogen und verdeckt neben den Vorrat gelegt. Es werden fünf Runden insgesamt gespielt, je Kaos-Karte eine.



Jede Runde folgt dem gleichen Ablauf:

- Eine Kaoskarte aufdecken.

- Verteilen der Galaxy-Plättchen: Jetzt wird der gefüllte Galaxy-Beutel benötigt. Reihum zieht sich jeder Spieler neun Plättchen aus dem Beutel. Drei davon wählt sich jeder geheim aus. Die anderen sechs werden an den nächsten Spieler reihum nach links weitergegeben. Aus diesen sechs Plättchen suchen sich die Spieler drei weitere aus. Die letzten drei werden erneut weitergegeben. Die letzten müssen ungesehen genommen werden. Die Richtung des Weitergebens wird dabei je Runde gewechselt. Hat jeder Spieler neun Plättchen, beginnt die nächste Phase.



- Bau der Galaxy-Labyrinthe: Nun haben die Spieler genau eine Sanduhrlänge (eine Minute) Zeit, ihre Labyrinthe zu errichten, meistens 3x3, es sei denn, die Kaos-Karte besagt etwas anderes. Beim Zusammenbauen sollte auf die möglichen Siegpunkte geachtet werden. Punkte erhält man für farbige Zonen und lange Sternenpfade. Jetzt kann ein Spieler sich auch dazu entschließen, eines oder mehrere Bonusplättchen aus der Tischmitte zu nehmen. Die Boni beziehen sich auf jeweils die größten zusammenhängenden Flächen einer Farbe. Allerdings erhält man den Bonus nur, wenn man auch tatsächlich die größte Fläche besitzt, ansonsten hagelt es Minuspunkte.



Sobald die Sanduhr abgelaufen ist, endet die Runde und alle beenden sofort das Legen der Plättchen. Ein noch nicht fertiger Spieler nimmt seine noch verbliebenen Galaxy-Teile, mischt sie und legt sie verdeckt an das bestehende Labyrinth an. Dann werden alle Punkte gewertet.



Die verschiedenen Zonen werden der Reihe nach abgearbeitet. Zunächst wird die Farbe (orange, blau, grün) gewählt und dann die jeweiligen Punkte für bestehende zusammenhängende Flächen ermittelt. Je nach Anzahl der zusammenhängenden Planeten einer Fläche erhält ein Spieler 0 bis 7 Punke. Auch die Länge des Sternenweges wird gezählt, und zwar über die direkte Aneinanderreihung der Weg-Felder. So werden die Siegpunkte ermittelt. Sie werden auf der Siegpunktleiste des eigenen Tableaus mittels der farbig passenden Marker weitergezogen. Zusätzliche Siegpunkte können mit den Kaos-Karten verbunden sein. Dann folgt eine weitere Runde.



Das Spiel endet nach Runde 5. Dann wird die Gesamtpunktzahl ermittelt. Dazu multipliziert der Spieler seinen niedrigsten Planetenwert mit dem Wert seines Sterns. Das Ergebnis wird miteinander verglichen. Der Spieler mit den meisten Siegpunkten gewinnt. [go]
...
 
 Folgt SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
interessantes Legespiel
die Wertung generiert die Spieltiefe
sieht hübsch aus
ENDE
  MINUS:
MINUS:
Spielen unter Zeitdruck liegt nicht jedem
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     
Gabi: Ach ja, die Legespiele. Was dereinst in "Carcasonne" seinen berühmtesten Anfang nahm, wird doch immer wieder gern als Mechanismus aufgegriffen. Gerade auch das Legen von Labyrinthen bleibt in Mode. "Cosmic Factory", das ursprünglich mal unter dem Namen "Kaosmos" erscheinen sollte, greift beide Mechanismen auf und verbindet sie mit Aktionskarten und einer innovativen Wertung.

Die Auswahl der Karten funktioniert über klassisches Draften - ziehen, behalten, weiterreichen, … Dann wird die Kaoskarte aufgedeckt. Sie zeigt, welche Labyrinth-Regel gerade aktiv ist. Diese Regel kann das Labyrinth selbst betreffen (Bauen als 3x3 oder als 2x 2x2 etc.) oder aber auch die Wertung am Ende. Genau die Wertung ist es aber, die dem Spiel seine eigentliche Tiefe verleiht. Welche Fläche muss ich vorwärtsbringen, denn am Ende wird mein Stern mit der am weitesten zurückliegenden Farbe multipliziert.

Was aber bringt mir mehr? Das Beachten der Kaoskarte, eine bestimmte Farbe, der Sternenpfad? Je nach diesen Überlegungen muss ich mein Labyrinth bauen - aus Karten, auf deren Auswahl ich nur begrenzt Auswahl habe. Dazu kommt der Zeitfaktor. Eine Minute zum Bauen und Überlegen ist wenig. Viel Spannung, kaum Spielerpausen, denn die Wertung kann bei allgemeinem Vertrauen auch parallel jeder für sich ausführen. Das Spiel macht Spaß.

In meinen Testgruppen hatten vor allem all jene Spaß, die Wettkampfspiele jeder Art mögen und gerade auch das Bauen von Labyrinthen bevorzugen. Die anfangs verzwickt wirkende Wertung macht ab der zweiten Runde absolut Sinn. Es bringt nichts, sich nur auf eine Farbe zu spezialisieren. Alle Farben sollten nach und nach mit Punkten bedacht werden. Auch die Richtungsänderung beim Weitergeben der Layrinth-Teile in abwechselnde Richtungen ist sinnvoll  und gleicht vermeintlich fiese Nachbarn ein wenig aus.

Insgesamt ist das Spiel durchdacht, das Material passend, die Optik gelungen … kurz: ein echt gutes, erfrischendes Spiel mit angenehmer taktischer Tiefe, das in unseren Gruppen gern wieder auf den Tisch kommt!

 
   KULTFAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
Ende
...
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige

 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^       Impressum       Datenschutz