www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKarten
Würfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Familie
Erscheinungsjahr: 2013
Verlag: Steffen-Spiele
Autor: Steffen Mühlhäuser, Daniel Krieg, Fred Horn
Spieleranzahl: 2 bis 5
Alter: ab 7 Jahren
Spieldauer: ca. 15 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Taktik 

leer
     
Anzeige  

 

 

 

 
COPA
 
eine Jubiläums-Spiele-Sammlung
18 Holzschalen, 80 Bohnen und vier Spielideen verbergen sich hinter diesem Spiel. Memory, Fingerfertigkeit und Taktik werden in den vier Spielen vereint.
 

     

So funktioniert's:
Kala – ein Bohnenspiel für zwei
Dazu werden die hellen Schalen als Viereck (4x4) aufgestellt. Jeder Spieler wählt sich eine der beiden verbliebenen Schalen (hell oder dunkel) und setzt sie auf die linke zu sich gewandte Ecke des Vierecks. Der Spieler an der Reihe nimmt sich nun vier Bohnen aus dem Vorrat und legt sie, beginnend bei der eigenen Schale, einzeln waagerecht oder senkrecht in die Schalen. Dabei darf sich die Richtung einmalig um 90° ändern. Als Abschluss des eigenen Zuges wird die Schale auf das Feld umgesetzt, in die die letzte Bohne gelegt wurde. Jetzt ist der andere Spieler dran. Auch er legt der Reihe nach seine vier Bohnen. Befinden sich nach dem Versetzen in der eigenen Schale 4 oder 5 Bohnen, darf der Spieler mit diesen Bohnen einen Zusatz-Zug nutzen. Das eigentliche Ziel im Spiel ist dann die Ernte. Schafft es ein Spieler seine letzte Bohne in einer Schale mit bereits drei oder vier Bohnen zu platzieren, kann er ernten, d.h. er darf die nun mind. vier Bohnen aus der Schale nehmen und als Siegpunkte behalten. Auch gegnerische Spielschalen können geerntet werden. Allerdings wird die eigene Spielschale dann nicht auf das letzte Feld der Reihe gesetzt, sondern auf eine benachbarte Schale. Um die Schalen nicht grundlegend zu voll werden zu lassen, werden nach dem Versetzen der eigenen Schale alle Schalen mit mind. 5 Bohnen wieder an die Bank geleert. Das Spiel endet, wenn ein Spieler keine vier Bohnen mehr aus der Bank nehmen kann. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Bohnen.

Ronda – ein Memospiel
Insgesamt 10 Schalen werden paarweise gefüllt. Die Paare bestehen aus…keine Bohne, eine Bohne…zwei… drei…vier Bohnen. Dann werden sie gemischt und in einem Kreis verdeckt aufgestellt. Jeder Spieler erhält 10 Bohnen. Ziel ist es, die eigenen Bohnen loszuwerden. Dazu werden wie im normalen Memory immer zwei aufgedeckt. Werden zwei gleiche aufgedeckt, darf er Spieler eine seiner Bohnen zu einer der beiden aufgedeckten Zahlen dazulegen. So ändert sich die Zahl z.B. von zwei auf drei. Als Belohnung darf er außerdem weiterspielen. Er verdeckt eine der beiden Schalen wieder und versucht zu der noch offenen Schale erneut eine passende aufzudecken. Auf diesen Zug kann auch verzichtet werden. Entsteht beim Hinzulegen ein Sechser, werden diese Bohnen in die schwarze Schale in der Mitte geleert. (Sollten sich allerdings noch Bohnen befinden, kommen die Sechser ganz aus dem Spiel.) Die Bohnen der Mitte fungieren jetzt als Strafbohnen. Wer falsch aufdeckt muss zur Strafe eine Bohne aus der schwarzen Schale nehmen. Wer als erstes seine letzte Bohne ablegen konnte, gewinnt.

Hopper – ein Geschicklichkeitsspiel
Die Schalen verbleiben im Schachteleinsatz. Der wird in die Tischmitte gestellt. Die Spieler erhalten gleichviele Bohnen. Jeder Spieler hat nun reihum immer genau einen Versuch, eine Bohne in die Tischmitte zu schnipsen. Dazu legt der Spieler eine Bohne in die Handfläche und schlägt mit der Hand von unten an die Tischkante. Die Bohne fliegt mit ein wenig Übung in eine der Schalen. Kann ein Spieler eine Bohne als vierte Bohne in eine Schale schnipsen, darf er sich die Schale nehmen. Der erste Spieler, der vier Schalen erobern konnte, gewinnt. Dabei gibt es noch eine Variante mit Punkten.

Da Capo – ein Bluff-Spiel Die Spieler füllen mit Bieten und Bluffen ihre Schalen. Je nach Spielerzahl erhalten die Spieler je eine Schalenreihe, die sternförmig an die in der Mitte stehende schwarze Schale angelegt werden. Jeder Spieler erhält 16 Bohnen. Alle spielen gleichzeitig. Jeder nimmt sich verdeckt 1-5 Bohnen auf die Hand und legt die geschlossene Faust vor sich offen hin. Auf ein Kommando öffnen alle ihre Hände. Gleiche Zahlen scheiden aus und legen ihre Bohnen von der Hand in den Vorrat zurück. Die am Ende höchste verbleibende Zahl gewinnt. Dieser Spieler darf seine Bohnen in die erste seiner Schalen legen. Es kann auch passieren, dass keiner Bohnen in seine Reihe legen kann. Wer seine Bohne alle verspielt hat, scheidet aus. Erreicht ein Spieler die schwarze Schale in der Mitte, gewinnt er sofort das Spiel. Ist dies nicht mehr möglich, gewinnt der Spieler, der seine Schale am nächsten an der schwarzen Schale füllen konnte.

Erweiterung "Bohnenpower"

Die roten Bohnen der zusätzlich erhältlichen Erweiterung können in alle Grundspiele eingefügt werden und bringen Vorteile ins Spiel.  

Bei Kala erhält jeder Spieler am Anfang eine Bohne, die als zusätzliches Zugfeld eingesetzt werden kann. Sie wird nicht als Siegpunkt mitgezählt.

Auch bei Ronda wird die Bohne am Anfang an jeden Spieler übergeben. Hier fungiert die Bohne als Fehler-Killer, kurz:  der Spieler kann einmalig eine falsch aufgedeckte Schale korrigieren.

Bei Hopper darf die rote Bohne bewusst platziert werden und zählt als Siegbohne mit.

Und bei Da Capo wird die Bohne wie eine weiße Bohne verwendet. Nach dem Aufdecken darf der Spieler eine beliebige Bohne von der Hand eines Spielers in die eines anderen Spielers legen. So verändert sich die Wertung je Hand. [go]

 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
außergewöhnliche Spielesammlungs-Idee mit tollem Material
ENDE
  MINUS:
MINUS:
die Ideen basieren auf bereits bekannten Mechanismen
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Gabi:  Warum macht Copa Spaß? Der erste Grund ist auf jeden Fall das ästhetische, formschöne und qualitativ hochwertige Material. Die ansprechenden Holzschalen aus einheimischen Hölzern verbinden sich optisch und haptisch mit den schlichten Bohnen zu einer modernen Einheit. In einer zwei-jährigen Zusammenarbeit verschiedener Autoren entstand eine kleine Spielesammlung, die dem Material spielerisches Leben einhaucht. Die vier entstandenen Spiele unterliegen bekannten, sich anbietenden und vor allem funktionierenden Mechanismen. Das Spiel Kala erinnert an eine vereinfachte, afrikanische Bohnenspiel-Variante. Ronda hingegen erscheint als erweitertes Memory. Hopper entpuppt sich als einfaches Ziel-Schnipps-Wurf-Spiel, dass einiges an Fingerfertigkeit abverlangt. Und die letzte Spielidee ist Da Capo. Dieses Spiel ist eine schlichte Knobel-Variante. Alle vier Spiele sind in ihrer Art nicht neu und sprechen doch Spielerherzen an. Vor allem Gelegenheitsspieler und Familienspieler lassen sich von Copa faszinieren. Das zeigte sich auch gut in unseren Familientestrunden mit verschiedenen Generationen, die sich an einem gemütlichen Abend gerne auf ein paar Runden einließen. Ich selbst bevorzuge die Memory-Variante, habe aber festgestellt, dass es für jedes Spiel seine eigenen Fans mit besonderen Begabungen gibt. Allerdings sollte man auf jeden Fall kleine Spiele mit Fun-Faktor und wenig Regelwerk mögen. Übrigens bietet sich das Material auch zum Selber erfinden an…na, hat noch wer eine Idee?

Fazit: Copa ist als Spielesammlung für das Spiel der Generationen besonders gut zu empfehlen. Gerade für ältere Spielanfänger kann Copa die Rückkehr in die Welt der Spiele bedeuten.

Erweiterung "Bohnenpower": Eine nette kleine Aufwertung eines sowieso schon schönen Spieles, und auf jeden Fall optisch schick!
 

 
   KULTFAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 
 Anzeige
leer
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige
Amazon
 
 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^       Impressum       Datenschutz