www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKartenWürfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Aktiv
Erscheinungsjahr:
2017
Verlag: Game Factory
Autor: Derek Weston
Grafik: Laura Catasciato
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 6 Jahren
Spieldauer: ca. 5 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Initiative 

leer
     
   
   

 

 

 
Cobra Paw
...

"Wecke den Ninja in dir!"

"Die Cobra Paw-Technik kann man nicht erlernen, man muss sie entdecken." – Meister Miau
 
 
Alle 21 Steine werden in die Mitte gelegt und der jüngste Spieler darf beginnen. Dazu werden die beiden Würfel geworfen und nun müssen alle Spieler den Stein aus der Mitte (oder einem Mitspieler) wegschnappen, dessen Symbolkombination von den Würfeln angezeigt wird.

Verhaltenskodex:
- Die Steine werden immer nur mit einem oder mehreren Fingern berührt, niemals mit der gesamten Hand.
- Hat man einmal einen falschen Stein berührt, muss man in der nächsten Runde aussetzen.
- Berühren mehrere Spieler einen Stein gleichzeitig, gewinnt derjenige, dessen Finger am weitesten in der Mitte ist.
- Man darf nur eine Hand zum Schnappen nutzen.
- Man darf die Hände nicht über die Steine halten und andere Spielern die Sicht versperren.



Wer zuerst sechs Steine auf diese Weise ergattert hat, gewinnt.

Varianten:
- Man entfernt einen bis fünf Steine aus der Mitte und verdeckt diese. Wenn nun einer dieser rausgelegten Kombinationen gewürfelt wird, bekommt der erste Spieler, der "Ninja" ruft, einen Stein aus der Arena.
- Wird ein falscher Stein weggeschnappt, muss der entsprechende Spieler einen bereits vorher ergatterten Stein wieder abgeben. Besitzt er keinen, muss er auch keinen abgeben.
- (Nur für zwei Spieler): Zwei Spieler spielen mit den normalen Regeln, nur dass das Spiel erst zu Ende ist, wenn einer elf Steine aus der Mitte genommen hat. [mha]
...
 
 Folgt SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
superschnell erklärt und gespielt
wertiges Material
ENDE
  MINUS:
MINUS:
es gibt bereits ähnliche Spiele
verträgt keinen großen Spieltisch
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     
Manuel: "Cobra Paw" ist ein Spiel welches man schon mit den kleinsten Nachwuchsspielern spielen kann, wenn man ihnen einen kleinen Reaktionsvorteil gewährt. Die "Regeln" sind ja tatsächlich in einem Satz erklärt: "Werft beide Würfel und schnappt den Stein mit dem entsprechenden Symbolen."
 
Dieses Spiel bietet natürlich nicht besonders viel Tiefgang, ist jedoch gut als Absacker geeignet oder wenn man mal zwischendurch etwas zum Aufwecken benötigt, denn Stress bringen diese Reaktionsspiele natürlich mit sich.
 
Die Schachtel erweckt sofort Aufmerksamkeit mit ihrer außergewöhnlichen (fürs Spieleregal aber auch eher unpraktischen) Form, der orangenen Farbe und der Ninja-Katze. Ich meine... wer mag keine Ninja-Katzen? ;) Die Spielsteine an sich haben eine sehr gute Haptik und sind angenehm in der Hand. Die Symbole ähneln sich zwar nicht, jedoch kann man sie besser/ schneller anhand der Farbe unterscheiden. Jemand, der eine Farbschwäche hat, ist hier etwas im Nachteil - wurde mir zumindest  von jemandem gesagt, der betroffen ist.

Was bei unseren Runden etwas störend war bzw. worauf man achten sollte, ist, dass man an keinen allzu großen Tisch spielt. Schon gewonnene Steine legt der Spieler vor sich ab, jedoch können diese Steine ja in der laufenden Partie wieder geklaut werden. Sitzen die Spieler jetzt zu weit auseinander, hat man des Öfteren das Problem, dass man nicht an die Steine der Mitspieler rankommt...
 
Wer unkomplizierte Reaktionsspiele mag, der kann bei "Cobra Paw" sicher zuschlagen. In meiner Runde wurde es als Absacker benutzt, jedoch bevorzugen wir andere Spiele dieser Kategorie (z.B. Jungle Jam), weil man dort noch ein bisschen mehr gefordert wird. Für Familien ist "Cobra Paw" sicher nichts grundlegend Neues, aber durchaus zu empfehlen, da es niemanden überfordern wird. Insgesamt gebe ich dem Spiel 6 Kultpunkte.
 
 
   KULTFAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
Ende
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige

 
 

 

         
     
 (C) SPIELKULT.de       Impressum       Datenschutz