www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKartenWürfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Wissen
Erscheinungsjahr:
2009
Verlag: Noris Spiele  ..i..
Autoren: Michael Rüttinger
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: ca. 15 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Wissen 

leer
     
Anzeige  

 

 

 

 
Blitzmerker
 
Tempo, Tempo, Tempo!
Bei diesem Quiz zählt die Geschwindigkeit! Wer sich zu langsam zu einer Antwort entschließt, verliert schnell den Anschluss an seine Mitstreiter!
 

     

So funktioniert's: 
Jeder Spieler erhält einen Kartensatz in seiner Spielerfarbe. Ein Kartenset besteht aus jeweils einer Karte "A", "B", "C", "D" und einem "Joker". 8 Quizkarten werden zunächst in der Mitte geknickt, dann zu einem Stapel übereinander aufgereiht und aufgestellt. Die oberste Karte wird dabei mit einer Deckkarte versehen.


A, B, C oder D? Welche Antwort stimmt? Zudem hat jeder Spieler eine Jokerkarte.
   
Die Quizkarten werden in der Mitte geknickt und aufgestellt.
   

Das Spiel beginnt: Die Deckkarte wird entfernt, die oberste Quizkarte sichtbar. Die Spieler lesen sich die Frage und die Antworten still durch, ziehen dann jeweils möglichst schnell die Handkarte mit der vermeintlich richtigen Antwortvorgabe heraus und "knallen" sie auf eine zuvor festgelegte Stelle auf den Tisch. Wichtig ist, dass dabei ein Ablagestapel entsteht!

Derjenige, der als erster die richtige Antwort abgelegt hat, bekommt die meisten Punkte; die anderen entsprechend weniger. Wer seinen Joker mit abwirft, verdoppelt bei richtiger Antwort die Punkte dieser Runde. Der Joker kann jedoch nur ein einziges Mal gesetzt werden. Um die richtige Antwort festzustellen, wird der Kartenstapel zunächst wieder mit der Deckkarte versehen; dann wird die aktuelle Fragekarte seitlich herausgezogen. Der richtige Antwortbuchstabe befindet sich auf der Rückseite der Karte.


Der Wertungsblock dient zum Notieren der Punkte.
   
Tipp:  Zu vielen Spielen präsentiert SPIELKULT.de kostenlose Erklärvideos!
   

Nach der Auswertung folgt direkt die nächste Runde nach dem gleichen Prinzip. Wer nach 8 Ratekarten die meisten Punkte sammeln konnte, hat gewonnen. [ih]

Hinweis: "Blitzmerker" gibt es auch in einer eigenen "Junior"-Version, die die gleichen Spielregeln besitzt, jedoch mit leichteren Fragen die Zielgruppe der Kinder anspricht.

SPIELKULT.de-Varianten: Bei unausgeglichener Lesestärke, können folgende Varianten genutzt werden:

- "Gedächtnisleistung": Die 8 Ratekarten werden zunächst einzeln laut vorgelesen und dann gestapelt. Beim Aufdecken einer Karte ist somit die Frage bereits bekannt und kann aus dem Gedächtnis beantwortet werden, ohne dass sie noch einmal komplett neu gelesen werden muss.

- "Moderator": Ein Spieler übernimmt pro Runde die Rolle des Moderators. Er liest die Frage samt Antworten laut vor und stellt die Karte erst dann in die Tischmitte. Während des Vorlesens können die anderen Spieler bereits ihre Karten in die Tischmitte werfen.

Vielen Dank an Noris Spiele für ein Rezensionsexemplar!

 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
gute Fragenqualität
240 Karten mit 480 Fragen
   sorgen für ausreichend
   langen Spielspaß
dynamischer Ablauf
ENDE
  MINUS:
MINUS:
Fragekarten sind nicht "vorgeknickt" 
Einschränkungen bei zu großer Spieleranzahl
   bzw. unausgeglichener Spielrunde (s. u.)
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Ingo:  Wissensspiele mit "A", "B", "C", "D"-Antworten sind seit "Wer wird Millionär" nun wirklich nichts Neues. Dennoch bringt Michael Rüttinger mit "Blitzmerker" neuen Schwung in den Quizmarkt - denn bei diesem Spiel zählt neben Wissen auch Schnelligkeit. Wer zu langsam ist, verliert wichtige Punkte.

Der Spielablauf ist schnell und lädt aufgrund seiner kurzen Spieldauer auch zu Zwischendurch- oder häufigeren Wiederholungsspielen ein. Der Fragenkatalog ist gelungen - abwechslungs- und umfangreich.

Dass die Fragekarten vor Beginn allerdings erst einzeln geknickt werden müssen, hätte mit einer vorgestanzten Knicklinie vereinfacht werden können. Nun gut - wer eine ehrliche Haut ist, erledigt diese etwas mühsame Arbeit "blind" - ein Vorab-Durchlesen der Fragen würde nämlich zu einem ungewünschten Vorteil verhelfen. Die Spielreiz-Wertung hängt bei "Blitzmerker" jedoch stark von den Teilnehmern ab:

Wertung "3 Punkte": Spielen mehr als 4 Spieler, ist es schwierig, eine geeignete, für alle Spieler gleich leicht zu erreichende, Position des Ablagestapels zu finden - diese ist jedoch von erheblicher Bedeutung, denn die Punktevergabe richtet sich nach der Reihenfolge der ausliegenden Antwortkarten.

Noch schwerer wiegt dann  eine unterschiedliche Lesefähigkeit. Auch unter Erwachsenen gibt es hier hier erhebliche Leistungsunterschiede: Wer schnell liest, ist stets im Vorteil. Wer allgemein langsamer liest bzw. sogar eine Leseschwäche besitzt, wird keine große Chance auf einen Sieg haben, was dann schnell zu Frust-Situationen führen kann.

Wertung "7 Punkte": Wer mit 2, 3, maximal 4 Spielern antritt, die alle eine in etwa gleiche Lesegeschwindigkeit besitzen, erhält mit "Blitzmerker" jedoch ein gutes - wenn auch vom Grundprinzip nicht komplett neues - Quizspiel mit viel Dynamik und witzigen "Blackout"-Effekten.
 

 
   KULT-FAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige
Amazon
 
 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^       Impressum       Datenschutz