www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | TREFF
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKartenWürfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Strategie/ Aufbau
Erscheinungsjahr:
2005
Verlag: Kosmos  ..i..
Autor: Stefan Dorra
Spieleranzahl: 3 bis 4
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: ca. 45 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Taktik 

leer
     
Anzeige  

 
 

 

 
Amazonas
 
"Aufbruch ins grüne Paradies"
Bei diesem Spiel müssen im Amazonasgebiet Forschungsstationen errichtet und so Tiere und Pflanzen gesammelt werden.
 

     

So funktioniert's:
Jeder Spieler erhält die Hütten und Einnahmekarten seiner Farbe, ein gewisses Startkapital und eine Auftragskarte, auf der 4 Orte gekennzeichnet sind. Zu Beginn jeder Runde legt jeder Spieler verdeckt eine Einnahmekarte ab.


Der Spielplan: Die Forscher erschließen mit ihren Hütten das große Amazonas- Gebiet.
   
Oben: Einnahmekarten; daneben die
Forschungsplättchen; unten: Ereigniskarten.
   

Hat jeder Spieler eine Karte abgelegt, werden diese zeitgleich aufgedeckt und bestimmen, wie viel Geld jeder Spieler bekommt und welcher Spieler beginnt. Der Geldwert einer Karte ist abhängig von der Zahl auf der Karte und von der Anzahl der Forschungsplättchen in der Sorte, die auf der Karte abgebildet ist.

Der Spieler, der die höchsten Einnahmen macht, beginnt die Runde und darf nun Forschungsstationen bauen. In der ersten Runde darf man seinen Startpunkt frei wählen, alle späteren Hütten müssen durch Wald- oder Flusswege miteinander verbunden sein. Eine Forschungshütte kostet 2 bis 5 Goldtaler.

Für jede neue Hütte erhält der Spieler ein Forschungsplättchen (Tiere oder Pflanzen) der Sorte, die bei dem entsprechenden Dorf abgebildet ist. Zu Beginn jeder Runde wird eine Ereigniskarte aufgedeckt, die positive oder negative Auswirkungen haben kann (Einnahmen werden diese Runde halbiert, man darf in dieser Runde keine Wald- oder Flusswege benutzen oder man bekommt für bestimmte Forschungsplättchen Extragold).

Ist nach 18 Runden der Ereigniskartenstapel aufgebraucht, ist das Spiel beendet. Für jedes Forschungsplättchen, von dessen Art man mindestens drei besitzt, bekommt der Spieler einen Punkt; außerdem gibt es Bonuspunkte für jeden, der von jeder Sorte Forschungsplättchen mindestens ein Plättchen besitzt. Für jeden Ort auf der Auftragskarte, den man nicht erreicht hat, gibt es 3 Minuspunkte. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt. [cg]

 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
schöne Präsentation
ENDE
  MINUS:
MINUS:
z.T. verwirrende Regeln
etwas eintönig
häufiges "Passen"
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Chris:  Die Spielidee, den Urwald zu erforschen, ist zwar nett, hätte aber sicherlich mehr Potential gehabt. Das Spiel ist optisch gut präsentiert und erzeugt dadurch eine schöne Atmosphäre beim Spiel. Allerdings gibt es einige Regeln (z.B.: die Bestimmung des Goldeinkommens), die für Anfänger oder jüngere Spieler zu komplex erscheinen und zunächst häufiger verwirren.

Außerdem ist der Spielablauf nicht vielseitig genug: Ist man an der Reihe, hat man lediglich die Wahl, ob man eine neue Hütte bauen will oder halt nicht - wobei man viel zu häufig passen muss, da die Baukosten im Vergleich zu dem Goldeinkommen zu hoch sind. Runden, in denen jeder Spieler passen muss, sind bei diesem Spiel keine Seltenheit und drücken den Spielspaß. Die Ereigniskarten bieten die einzige wirkliche Abwechslung im Spiel.

Unter dem Strich bleibt „Amazonas“ ein eher durchschnittliches Aufbauspiel.

 

 
   KULT-FAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige
Amazon
 
 
 

 

         
     
 (C) SPIELKULT.de       Impressum       Datenschutz