www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | SHOP
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKarten
Würfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Party
Erscheinungsjahr:
2016
Verlag: Abacusspiele ..i..
Autor: Nikolay Pegasov
Spieleranzahl:
2 bis 10
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: ca. 20 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Initiative 

leer
     
   

 

 
Word Up!
...

Kein Satz mit X

Zu vorgegebenen Buchstaben und Themen müssen schnell Begriffe gefunden werden. Die Idee ist zwar bekannt, das Spiel macht trotzdem Spaß!
 
 

Zunächst werden die Karten sortiert in Themenkarten (gelb und blau) und Buchstabenkarten (rot). Beide Stapel werden gemischt und als verdeckte Stapel in der Tischmitte platziert. Es wird gleichzeitig gespielt. Der aktive Spieler deckt zunächst die oberste Themenkarte auf und liest sie laut vor. Dann deckt er sehr schnell die oberste Buchstabenkarte auf (möglichst so, dass die Unterseite zuerst von den Mitspielern gesehen wird). Dann suchen alle sofort ein Wort, das sowohl zu Kategorie, als auch zum aktuellen Buchstaben passt, z.B. "etwas, was man seiner großen Liebe schenkt" mit "A".

Der erste Spieler, der eine passende Lösung ausruft, erhält die Themenkarte als Siegpunkt. Ein Wort gilt als korrekt, wenn mindestens ein Spieler das Wort als solches anerkennt. Die Buchstabenkarte wird unter den Buchstabenstapel geschoben und kommt im Spielverlauf eventuell nochmal zum Einsatz. 

Etwas interessanter wird es dann beim Aufdecken einer gelben Regelkarte. Jede dieser Regeln bringt nun zusätzliche Aspekte ins Spiel, z.B. doppelt verwendete Buchstaben, Wortendungen, Buchstabenanzahlen im gesuchten Wort. Dann wird eine weitere Karte aufgedeckt. Weitere gelbe Karten kommen unter den Stapel zurück. Ist die neue aufgedeckte Karte eine blaue, wird nun die gelbe Sonderregel, die blaue Kategorie und der rote Buchstabe miteinander verknüpft.

Als Beispiel darf hier ein 10-buchstabiges Wort der Kategorie "etwas, das rot ist" mit dem Buchstaben "W" genannt werden. Das "W" kann in unserem Fall übrigens gleichermaßen als "M" gewertet werden. Nennen mehrere Spieler eine passende Lösung, entscheidet die Gemeinschaft, wer den Punkt erhält. Hat kein Spieler nach einer Minute eine Lösung gefunden, wird eine neue Buchstabenkarte gezogen.

Erringt ein Spieler seine 7. Themenkarte (blau und gelb zählen), endet die Partie. Dieser Spieler gewinnt. [go]
 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
schnelles Wortspiel
ENDE
  MINUS:
MINUS:
bekannte Spielidee
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Gabi: Wortspiele dieser Art sind mittlerweile oft auf dem Spielemarkt vertreten. Die Verkopplung von Kategorie und Buchstabe bietet erprobten und funktionierenden Spielspaß, der in der richtigen Gruppe fast schon garantiert ist. Selbst die gewählten Kategorien ähneln denen, die bereits aus "Buzz it" und ähnlichen Spielen bekannt sind. Neu ist die Einschränkung der Wortwahl durch eine weitere Regelkarte, die beispielsweise Wortlängen bestimmt oder die Position, an dem sich der Buchstabe im Wort befinden muss. Das gibt dem Spiel tatsächlich einen sinnvollen neuen Gedanken, der Spaß macht. Die Regel, dass auch nur ein Spieler reicht, um ein Wort anzuerkennen, ist vernünftig. Das Ausdiskutieren der Wörter bei mehreren Vorschlägen jedoch kann schon mal zu Missstimmungen führen. In der richtigen Gruppe, mit dem richtigen Augenzwinkern, sorgt genau diese Regel aber auch durchaus für einige Lacher, wenn Begründungen und Verteidigungen passend vorgetragen werden. Unsere Tester hatten jedenfalls ihren Spaß. Das Material bleibt auf einem guten und haltbaren Standard, sodass auch hier kein Mangel zu erkennen ist.

Fazit: "Word Up!" ist  ein witziges Wort-Ratespiel, das gerade auch wegen seiner Großgruppen-Stärke (bis 10 Spieler) eine Empfehlung für alle Freunde des Genres erhält.
...

 
   KULTFAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^