www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | SHOP
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
Kinder
KartenWürfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Karten, Party
Erscheinungsjahr:
2011
Verlag: Amigo Spiele  ..i..
Autor: Thorsten Löpmann
Spieleranzahl: 2 bis 5
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: ca. 20 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Initiative 

leer
     
   
   
   
 
  Uuups
 
Da steckt der Wurm drin!
Das ABC lernt man bereits im 1. Schuljahr, der Rock-Klassiker "We will rock you" dürfte auch jedem geläufig sein. Beides zusammen = Chaos!
 

     

So funktioniert's:
Zur Vorbereitung werden die 60 im Spiel beiliegende Wortkarten gemischt und die Hälfte aussortiert. Die restlichen Wort- und Uuups-Karten werden getrennt voneinander bereit gelegt. Zu guter letzt erhält der Startspieler die grüne Startspielerfigur und stellt sie vor sich ab. Der Startspieler deckt zwei Wortkarten auf und legt sie in die Tischmitte. Diese werden für alle Mitspieler laut vorgelesen. 


Links eine Wort-, rechts eine Buchstabenkarte.
   
Wer einen Fehler macht, erhält eine Uuups-Karte.
   

Nun beginnt das eigentliche Spiel. Wieder beim Startspieler beginnend, startet er den Takt für eine laufende Runde. Dazu schlägt er zweimal mit beiden Händen auf den Tisch und klatscht anschließend in die Hände. Der "We Will Rock You"- Takt wird zweimal vorgegeben. Ab sofort steigen auch die anderen Mitspieler ein. Der Startspieler nennt beim Klatschen den ersten Buchstaben des Alphabets. Der Rhythmus wird konstant fortgesetzt und der nächste Spieler ist an der Reihe. Er ruft beim Klatschen "B", der nächste Spieler "C" usw.

Jedoch müssen sich die Spieler in Acht nehmen. Immer dann, wenn der gerade zu sagende Buchstabe genau einmal in den ausliegenden Wörtern vorkommt, muss der aktive Spieler statt des Buchstabens ein "Uuups" sagen.

Beispiel: Die Wörter "Spiel" und "Kult" liegen aus. Gesagt werden muss: A, B, C, D, Uuups, F, G, H, Uuups, J, Uuups, L usw.

 

Macht ein Spieler einen Fehler, erhält er zur Strafe die oberste Karte vom Uuups-Kartenstapel. Auf dieser Karte befindet sich ein Buchstabe, der ab sofort in dieser Runde ebenfalls Tabu ist!

 

Ein Fehler entsteht durch etwas falsch gesagtes, wenn man den Takt unterbricht, einen Buchstaben nicht im Takt nennt, oder wenn man etwas sagt, obwohl man nicht an der Reihe ist.
 


Daraufhin wird die Startspielerfigur im Uhrzeigersinn weitergereicht. Der neue Startspieler beginnt den Takt wieder mit dem Buchstaben „A“. Die ausliegenden Wortkarten bleiben weiterhin aktiv!


Sollten drei Uuups-Karten verteilt worden sein, oder die Spieler einen ABC Durchgang bis zum „Z“ fehlerfrei schaffen, wird eine neue Runde eingeleitet. Hierzu legen die Spieler ihre erhaltenen Uuups-Karten verdeckt vor sich ab. Bis zum Spielende wird eine Karte als je ein Minuspunkt gewertet. Auch die Wortkarten werden durch neue ersetzt.

 

Das Spiel ist zu Ende, sobald die letzte Uuups-Karte verteilt wurde. Der Spieler mit den wenigsten Uuups-Karten, darf sich als Sieger feiern lassen. [sb]

 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
kann Partys auflockern
witzige Gestaltung
ENDE
  MINUS:
MINUS:
keine neue Spielidee
mitunter hoher Frustfaktor
nur für eine begrenzte
   Zielgruppe geeignet
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
    *
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Sebo:  "Uuups", was ist das denn für ein Spiel? Jedenfalls möchte es nicht den Innovationspreis für sich beanspruchen. Bereits vor zwei Jahren brachte Cocktail Games/Hutter Trade das Spiel "We will rock you" heraus, welches auf demselben Prinzip beruhte. Jedoch war auch schon damals das im Rhythmus bleiben und "Queen-Takt" stampfen nicht neu, sondern erweiterte lediglich ein altes Kinderspiel.

Während im Cocktail Games-Spiel Posen und Figuren nachgemacht werden müssen, kommt "Uuups" etwas komplexer daher. Hier liegt allerdings auch das große Problem. In allen Testspielen mit unterschiedlichen Personen gab es immer mind. 1-2 Personen, die einfach nicht auf Dauer den Takt halten konnten. So wollte sich leider einfach kein schönes, flüssiges Spielerlebnis  einstellen.

Hinzu kommt, dass es äußerst schwierig ist, sich auf gleich zwei Wörter konzentrieren zu müssen. Hier haben wir die Spielregeln ein wenig entschärft und mit nur einem Wort versucht, Freddy Mercurys Meisterstück nicht gänzlich zu verunstalten. Diese Variante wird zum Glück auch in der Beschreibung angeboten.

Aber auch eine "Schwupps"-Variante hat sich in die Spielregeln hineingemogelt. So muss immer dann, wenn ein Buchstabe mindestens zweimal in den ausliegenden Wörtern vorkommt (auch die Buchstaben auf den Uuups-Karten zählen mit) statt "Uuups" nun "Schwupps" gesagt werden. Alle Testpersonen haben an dieser Stelle ungläubig mit dem Kopf geschüttelt und nachdem ich dann noch ankündigte, dass auch ein Richtungswechsel laut Spielregeln denkbar sei, haben sie dankend die Spielkarten wieder in die Schachtel zurück gelegt. ;)

So kann "Uuups" eine unterhaltsame Party-Auflockerung herbeiführen, wenn entsprechend rhythmisch-versierte Gäste anwesend sind. Das genaue Gegenteil tritt ein, sobald auch nur ein Mitspieler schon von vorne rein eher zurückhaltend ist und/oder einen Takt nicht halten kann.

Unterm Strich möchte ich sagen, dass das Spiel sicherlich eine gut gemeinte Ergänzung zur neuen Fun-Reihe von Amigo darstellt. Jedoch ist der Schwierigkeitsgrad gerade bei dem Einstieg enorm und sollte erst einmal in den leichten Varianten angetestet werden.

 

* Hinweis zur Wertung "Spielidee": 6 Punkte, gäbe es "We will rock you" noch nicht. Als "neues Spiel" nur 4 Punkte.
 

 
   KULT-FAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^