www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | SHOP
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKarten
Würfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Würfel
Erscheinungsjahr:
2012
Verlag: Mattel  ..i..
Spieleranzahl: 2
Alter: ab 7 Jahren
Spieldauer: ca. 20 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Taktik 

leer
     
Anzeige  

 

 

 
UNO Würfel
 
Würfel-"Mau Mau"
Das Kartenspiel UNO ist wohl ein echter Familienklassiker. Nun gibt es ihn auch in einer Würfelversion für 2 Spieler. Auch hier gilt: Farbe auf Farbe, Zahl auf Zahl.
 


     

So funktioniert's:
Jeder der beiden Spieler erhält fünf der insgesamt 11 Würfel. So bleibt ein Würfel übrig, der als Startwürfel in die Mitte des Tisches gelegt wird. Die Spieler werfen alle ihre Würfel und legen sie offen vor sich aus. Wer an der Reihe ist, muss nun einen Würfel passend an den Startwürfel angelegen. Dabei gilt: Entweder muss die Zahl oder aber die Farbe bedient werden. Dann ist der Gegner dran, der einen seiner Würfel an den zuletzt ausgelegten Würfel anlegt. Das geht nun abwechselnd so weiter. Es entsteht eine ganze Würfelreihe.


Die Würfelreihe muss immer passend verlängert werden - entweder durch gleiche Farben oder gleiche Zahlen.

Sollte ein Spieler einmal keinen passenden Würfel besitzen, um die Reihe fortzuführen, oder sollte er es aus taktischen Gründen für besser halten, keinen Würfel anzulegen, so nimmt er den ersten Würfel der Reihe in seinen Vorrat und wirft ihn mit sämtlichen verbliebenen eigenen Würfeln neu. Anschließend darf er, wenn er möchte, wieder einen Würfel anlegen, er muss es aber nicht.

Drei Sondersymbole sind im Spiel:
- Der Joker ("Farbenwahl") kann an jede Zahl und jede Farbe angelegt werden. Er erlaubt es dem Spieler, sich nun eine Farbe zu wünschen, mit der weiter gespielt werden soll.
- Das "Zieh 1"-Symbol muss passend angefügt werden. In diesem Fall MUSS der Gegner den ersten Würfel der Reihe entfernen, in seinen Vorrat nehmen und alle Würfel neu werfen. Gleichzeitig muss er dann aussetzen, d.h. er darf in diesem Zug keinen neuen Würfel auslegen.
- Das "Zieh 2"-Symbol beinhaltet die gleiche Aktion - mit dem Unterschied, dass hier dann die ersten 2 Würfel der Reihe entfernt werden!


Die Sondersymbole: "Zieh 1" / "Zieh 2" in verschiedenen Farben sowie der "Farbenwahl"-Joker.

Ende einer Runde: Wer nur noch einen Würfel vor sich ausliegen hat, muss "UNO" rufen. Vergisst er dies, bekommt er noch einmal 2 Strafwürfel. Wer dann als erster Spieler alle eigenen Würfel loswerden konnte, gewinnt die Runde und erhält so viele Punkte, wie es die verbliebenen Würfel in der Auslage des Gegners angeben; d.h. 1 Punkt pro Würfelzahl (eine "5" bringt also 5 Punkte), ein "Zieh 1" / "Zieh 2"-Symbol bringt 20 und ein "Farbenwahl"-Symbol bringt 50 Punkte.

Spielende: Es wird solange gespielt, bis ein Spieler 200 Punkte ansammeln konnte. Dieser Spieler ist der Sieger. Alternativ können auch einfach 3 Runden gespielt werden und der Spieler mit den meisten Punkten hat dann gewonnen. [ih]

 
 ERKLÄRVIDEO

leer
Dieses Erklärvideo gibt es auch in einer vergrößerten > XL-Ansicht
 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
gelungene Umsetzung des
   Kartenspiels
kleine taktische Möglichkeiten
   durch offene Auslage
ENDE
  MINUS:
MINUS:
nur für 2 Spieler geeignet
bekannte Grundidee

leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Ingo: Das Kartenspiel "UNO" dürfte wohl jeder von uns schon einmal gespielt haben - meistens wird man spätestens in der Grundschulzeit - auf Klassenfahrten oder einfach in der Schulpause - damit konfrontiert. Letztlich handelt es sich um eine Art "Mau-Mau"-Spiel, d.h. Karten müssen farblich passend aufeinander gelegt werden. Alternativ können auch die Zahlen bedient werden und Sonderaktionen bringen Abwechslung in den Spielverlauf.

All das bietet nun auch die Würfelversion von UNO. Glücksabhängig sind Würfelspiele meistens, so auch dieses Spiel, aber taktischer als ein Kartenspiel sind Würfelspiele selten. Doch die "UNO Würfel" schaffen diese Hürde. Dadurch, dass die Spieler mit einer offenen Auslage spielen, muss sie beim Einsetzen der eigenen Würfel auf jeden Fall im Voraus planen, um dem Gegner keinen Sieg zu schenken. Da kann es durchaus schon einmal besser sein, frühzeitig auf einen Spielzug zu verzichten, um die eigenen Würfel neu werfen zu dürfen und vielleicht ein Sondersymbol zu erzielen, das wiederum den Gegner schwächt. Auch kann das Rundenende bewusst herausgezögert werden, um eventuell eine größere Punktezahl zu erhalten.

"UNO Würfel" ist flott gespielt; wer das Kartenspiel mag, wird sich auch im Würfelspiel zuhause fühlen. Einzig die Tatsache, dass die Würfelanzahl nur für 2 Spieler ausreicht, ist etwas schade. Hier hätte man sicher noch eine 3- oder 4-Spieler-Option schaffen können. Andererseits ist die Duell-Spielweise durchaus interessant und lädt zu schnellen Wiederholungsspielen ein. Als 2-Spieler-Würfelspiel auf jeden Fall gut spielbar
(> Video)

> Alle Spiele der 2. Würfelwoche
 

 
   KULT-FAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 

 NO.1   Dieses Spiel wurde in der Datenbank Luding.org als erstes von SPIELKULT.de getestet!

 

Anzeige

  Gefällt Ihnen dieses Spiel?  Hier können Sie es kaufen!
 
 Anzeige
leer
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige
Amazon
 
 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^

 kostenlose counter