www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | SHOP
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKartenWürfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Logik
Erscheinungsjahr:
2009
Verlag: Kosmos  ..i..
Autor: Grzegorz Rejchtman
Spieleranzahl: 2-4
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: ca. 20-30 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Initiative 

leer
     
   
   

 

  Ubongo 3D
 
Der Knobelklassiker wird erwachsen
Jetzt wächst "Ubongo" in die Höhe: Die dreidimensionalen Bauteile müssen zur einer zweigeschossigen planen Ebene zusammengesetzt werden!
 

     

So funktioniert's:
"Ubongo" hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem echten Knobel-Klassiker entwickelt. Mit "Ubongo 3-D" richtet man sich nun an diejenigen, denen die zweidimensionale Version auf Dauer zu einfach erschien.


Wie müssen diese 3 Bauteile ineinander verzahnt werden, damit sie eine ebene Fläche aus 2 Stockwerken bilden?
   
Hier ist die Lösung...!
   

"Ubongo 3-D" besteht aus 40 4-farbigen, dreidimensionalen Bauteilen, die auf dem Spieltisch bereit gelegt werden. Jeder Spieler erhält eine der 36 Legetafeln (mit insgesamt über 500 Aufgaben), wobei alle Spieler immer Tafeln mit dem gleichen Symbol vor sich liegen haben müssen. Welche Aufgabe gelöst werden soll, entscheidet der Spezialwürfel. Die Spieler suchen sich dann dementsprechend ihre 3 (bzw. in der Profi-Variante) 4 Bauteile aus dem Vorrat.

Mit dem Umdrehen der Sanduhr beginnt die Tüftelei. Jeder Spieler muss seine Bauteile so auf der Grundfläche verteilen, dass eine zweistöckige ebene Fläche entsteht - kein Stein darf über den Rand der Grundfläche hinausragen, auch dürfen keine Lücken entstehen. Reicht die Sanduhrzeit nicht aus, wird sie nach dem ersten Durchlauf noch einmal umgedreht ("Zweite-Chance-Runde").


Aber es geht auch noch schwieriger: Auf der Rückseite der Baukarten findet man Aufgaben für gleich 4 Bauteile.
   
Tipp:  Zu vielen Spielen präsentiert SPIELKULT.de kostenlose Erklärvideos!
   

Sobald ein Spieler die Lösung zu seiner Aufgabe gefunden hat, ruft er laut "Ubongo". Innerhalb der ersten Sanduhrzeit darf er sich als Sieger einen blauen Edelstein aus dem zuvor bereit gelegten offenen Vorrat nehmen und ein weiteren Edelstein blind aus dem schwarzen Stoffbeutel ziehen. Der Zweitplatzierte erhält einen braunen Edelstein aus der offenen Auslage und zieht ebenfalls einen Stein blind aus dem Beutel. Alle anderen Spieler, die innerhalb der Sanduhrzeit eine Lösung gefunden haben, erhalten dann ebenfalls einen Edelstein, den sie blind aus dem Beutel ziehen.

Wurde eine "Zweite-Chance-Runde" benötigt, erhält nur der Erstplatzierte einen Edelstein blind aus dem Beutel, alle anderen gehen leer aus. Hat niemand eine Aufgabe innerhalb des Zeitlimits gelöst, erhält dementsprechend auch niemand eine Belohnung - außer einem eventuellen Blick ins beilegende Lösungsheft.

Nach 9 Durchgängen mit unterschiedlichen Legetafeln endet das Spiel. Der Spieler, der die wertvollsten Edelsteine sammeln konnte, gewinnt. Dabei zählt jeder rote Edelstein 4 Punkte, jeder blaue Stein 3, jeder grüne Stein 2 und jeder braune Stein 1 Punkt.  [ih]

Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
tolle Spielidee, jetzt noch
   viel kniffliger als zuvor
perfektes Spielmaterial
ENDE
  MINUS:
MINUS:
mitunter Frustfaktor bei un-
   ausgeglichener Spielstärke
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Ingo:  Nachschub für alle "Ubongo"-Fans! Die 3D-Variante ist dabei erheblich anspruchsvoller als die Vorgänger - nicht nur im Preis, sondern auch beim wirklich edlen Spielmaterial! Für die Ausstattung gibt es volle 10 Punkte!

Während die 3er-Aufgaben noch einiger Übung relativ gut im Zeitlimit zu lösen sind, stellen einen die 4er-Aufgaben vor eine echte Herausforderung. Mit einfachem Probieren wird man hier nicht allzu viel Erfolg haben. Doch selbst für Spieler, die ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen haben, ist diese Tüftelei eine echte Herausforderung! In unseren Testspielen reichte das einfache Zeitlimit kein einziges Mal aus - und selbst die "Zweite Chance"-Runde wurde oft maßlos überzogen. Wir haben uns dann darauf geeinigt, die 4er-Aufgaben zunächst einmal ohne Zeitvorgabe zu spielen.

Wichtig ist bei einem Spiel dieser Art unbedingt eine ausgeglichene Spielergruppe. Spielt ein Profi mit einem Anfänger, wird das Spiel für letzteren schnell zu einem Frusterlebnis. Zwar ist die Edelsteinvergabe glücksorientiert und kann dazu führen, dass ein Viertplatzierter genau so viele Punkte holt wie der Erste der aktuellen Runde, jedoch ist die nötige Voraussetzung dazu, dass überhaupt eine Lösung gefunden wird, denn alle anderen Spieler gehen leer aus.

Nun sieht "Ubongo 3-D" seine Zielgruppe aber hauptsächlich nur in den Spielern, die Gefallen an Knobeleien dieser Art haben. Und für diese Zielgruppe ist das Spiel ein echter Leckerbissen, den man sich keinesfalls entgehen lassen sollte! Während ich Einsteigern bzw. Familien mit jüngeren Kindern zunächst immer das Ursprungsspiel empfehlen würde (> Test), kann ich allen Profis eine klare Kaufempfehlung für "Ubongo 3-D" geben!

 

 
   KULT-FAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 
 
     

Gabi: "Ubongo"-Freunde können sich freuen. Natürlich ist das bekannte Design erhalten geblieben und auch der Spielaufbau ähnelt seinen Vorgängern. Allerdings ist der Denkanspruch um ein Vielfaches gestiegen.

Die beigelegte Sanduhr wird anfangs kaum genutzt werden, da das Zusammenpuzzeln der  3D Bausteine eine völlig andere Denkweise erfordert. Hier ist räumliches Vorstellungsvermögen gefragt und das liegt bei weitem nicht jedem auf Anhieb. Tüftler werden zum Ziel kommen, wenn auch nicht immer innerhalb der Zeitvorgabe. Hier hilft wirklich nur eines: Üben! 

Der Anreiz, jede Aufgabe zu lösen, ist enorm - absoluter Spaß-Faktor innerhalb einer Leistungsgruppe. Bei unterschiedlichen Fähigkeitsstufen sollte ohne Wettkampf gespielt werden. Wie wäre es mit gemeinschaftlichem Knobeln? Oder einfach mal alleine ausprobieren? Alles ist möglich! In unserer Spielgruppe haben wir alle drei Spielvarianten gespielt und lieben gelernt.

 

 
   KULT-FAKTOR
      Zweitmeinung
 
Ende
 
 
     

Chris:  "Ubongo 3D" ist das dritte "große" Spiel in der "Ubongo"-Reihe. Da stellt sich natürlich die Frage, ob sich eine Neuanschaffung für die Besitzer der Vorgänger überhaupt lohnt, gerade in Anbetracht des recht stolzen Neupreises von ca. 50 Euro (OVP). Die Frage lässt sich allerdings sehr leicht beantworten: Ja.

Gründe hierfür sind das hervorragende Material und der hohe Anspruch der Aufgaben. Während selbst die "leichteren" Aufgaben dem Durchschnittsspieler schon einiges abverlangen, werden mit den schwierigeren Aufgaben auch die größten "Ubongo"-Cracks noch einmal richtig gefordert.

Durch das Hinzufügen der dritten Dimension muss man so sehr Umdenken, dass man zu keinem Zeitpunkt das Gefühl hat, hier einfach nur neue Aufgaben für ein altes Spiel zu bekommen. Das Lösungsheft ist eine äußerst sinnvolle Beigabe. Wer durch Misserfolge schnell gefrustet ist, wird an diesem Spiel noch weniger Freude haben als an den Vorgängern. Aus diesem Grund sollten Neulinge auch erstmal das Grundspiel spielen.

Für "alte Hasen" und Fans der Reihe ist "Ubongo 3D" aber ein spielerischer Hochgenuss.

 

 
   KULT-FAKTOR
      Zweitmeinung
 
Ende
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^