www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | SHOP
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKartenWürfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Quiz
Erscheinungsjahr:
2007
Verlag: Noris Spiele
  ..i..
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: ca. 30 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Wissen 

leer
     
   
   

 

  Quiz Taxi
 
Das Spiel zur Fernsehshow
Täglich dreht das "Quiz Taxi" auf kabel eins seine Runden. Warum das Spiel mit der Show nichts gemein haben, lesen Sie in unserem Test.
 

     

So funktioniert's:
Kurze Zusammenfassung, worum es bei "Quiz Taxi" im Fernsehen geht: Ahnungslose Kandidaten steigen in ein Taxi, müssen bei der Fahrt "offene" Fragen (d.h. Fragen ohne Antwortvorgabe) beantworten und erhalten dafür Geld.


Der "Stadtplan" als Punkteanzeige
   
Eine Quizkarte
   

Als Hilfe stehen 2 Joker zur Verfügung: Beim "Passantenjoker" dürfen Menschen "auf der Straße" befragt werden; beim "Telefonjoker" darf eine Person mit dem Handy angerufen werden. Die Kandidaten haben "3 Leben", d.h. bei jeder falschen Antwort reduziert sich die "Leben"-Anzahl. Wer drei mal falsch antwortet, hat das gesamte erspielte Geld verloren. Wer am Ziel mit mindestens einem Leben ankommt, kann das Geld nun noch einmal verdoppeln oder mit dem sicher erspielten Betrag aussteigen.

Und nun das Brettspiel: Die Spielerfigur muss von A nach B auf einem farblich markierten Weg gezogen werden - für jede richtig beantwortete Frage geht's ein Feld weiter. Der Würfel entscheidet, welche Frage (1 und 4= leicht, 2 und 5=mittel, 3 und 6=schwer) vorgelesen wird. Für die unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen gibt es auch unterschiedlich viel Geld zu verdienen. Bei den Fragen werden vier Antworten vorgegeben. Wenn alle Spieler am Ziel sind, wird das erspielte Geld gezählt. Wer am meisten hat, gewinnt. [ih]
 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter

     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
neue Quizfragen
ENDE
  MINUS:
MINUS:
langweiliger Spielverlauf
hat mit der TV-Show nichts
   gemein
Ausstattungsmängel
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Ingo: Diese Umsetzung hat soviel mit ihrem TV-Vorbild zu tun wie der Osterhase mit Weihnachten. Alle wichtigen Elemente der TV-Show (offene Frage, Joker, drei Leben) sind nicht vorhanden! Dazu kommt, dass der Spielplan weder Punkteanzeige ist (schließlich zählt nur das erspielte Geld - und diese Summe ist wieder abhängig vom Würfelglück), noch Interaktivität besitzt (es sind fest vorgegebene Wege). Ebenso hätte man sagen können, dass jeder 10 Fragen gestellt bekommt.

Damit nicht genug, gibt es eklatante Mängel in der Spielausstattung: Zu wenige Fragen und viel zu wenig Spielgeld. Gerade letzteres stört enorm bei mehreren Spielern. Hier muss man sich eines Zettels bedienen und die Gewinne aufschreiben. Insgesamt ein ziemlich misslungener Schnellschuss, der maximal noch Familien begeistern kann, die noch kein anderes Quizspiel besitzen und die Fernsehsendung nicht kennen.

 

 
   KULT-FAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^