www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | SHOP
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKarten
Würfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Denken,
Kombinieren, Lernspiel
Erscheinungsjahr:
2010
Verlag: Productief BV  ..i..
Autor: Reiner Knizia
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: ca. 15 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Initiative

leer
     
Anzeige  


Dieses Spiel ist zurzeit leider nicht bei Amazon.de erhältlich!
 

 

 

 
Mix Match
 
Jede Karte zählt!
Mathe-Genies, vor! Wer von euch schafft es, aus den Spielkarten die Summe, die die Würfel bestimmen, zu bilden? Plus, minus, mal, geteilt - alles erlaubt!
 

     

So funktioniert's:
Die Karten werden gemischt und als Stapel auf den Tisch gelegt. Davon werden fünf Karten gezogen und jeweils mit der Zahl nach oben in die Tischmitte gelegt. Dann wird gewürfelt. Der eine Würfel gibt die Einer-Stelle der zweistelligen Zahl an, der andere Würfel steht für die Zehnerstelle, z.B. 20 und 5 = 25. Die Sanduhr wird umgedreht.


Die blauen Würfel bilden hier die Summe 20+5=25. Mit dem schwarzen Würfel lassen sich weitere Summen für die Rechenaufgaben erzielen.

Aus den fünf Karten in der Tischmitte muss nun jeder Spieler die Zahl der Würfel mittels der vier Grundrechenarten errechnen. Dabei darf jede Karte nur einmal verwendet werden, aber es brauchen nicht alle Karten genutzt werden. So könnten also folgende Zahlen in der Mitte liegen: 1, 2, 6, 10, 20. Folgende Rechnungen wären beispielsweise möglich: 20 + 6 - 1 = 25  ODER  10 x 2 - 1 + 6 = 25 ODER  (10:2) x (6-1)= 25  (aus 5 x 5) etc.

Wer das Ergebnis zuerst errechnet hat, ruft "Stopp". Sollte keiner eine Lösung ermitteln, wird nach dem Ablaufen der Sanduhr eine zusätzliche Karte vom Stapel zu den anderen Karten in die Tischmitte gelegt. So steigen die Chancen, die Lösung zu finden. Notfalls kann so weiter verfahren werden, bis eine Lösung gefunden wurde.


Die Kartenauslage bestimmt, mit welchen Zahlen gerechnet werden darf.

Ruft jemand erfolgreich "Stopp"  und kann den Rechenweg erläutern, so erhält er die verwendeten Zahlen-Karten, mit denen er die Summe der Würfel errechnet hat. Vom Stapel werden nun die Karten in der Tischmitte wieder auf fünf aufgefüllt und der nächste Spieler würfelt.

Das Spiel endet, wenn die Karten in der Tischmitte nicht mehr auf fünf aufgefüllt werden können. Wer hat nun die meisten Karten gewonnen? Dieser Spieler gewinnt die Runde. [go]

Vielen Dank an Productief BV für ein Rezensionsexemplar!

 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
Denkspiel mit mathematischem
   Lernfaktor
fördert die Konzentration
ENDE
  MINUS:
MINUS:
wirkt auf "Mathe-Hasser"
   zunächst abschreckend :)

leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Gabi:  Zahlen über Zahlen. Wer schafft es, aus der Auslage am schnellsten die gewürfelte Summe zu errechnen? "Mix Match" erweist sich als kleines mathematisches Denkspiel, mit gutem Lerneffekt, ideal zum Trainieren des Kopfrechnens. Leider haben einige Spieler genau vor diesem Aspekt Angst. Oftmals unberechtigt, denn das bereits in der Grundschule eingeübte Wissen sitzt fest verankert im Gehirn und kann mit ein wenig Übung wieder hervorgeholt werden.

In unserer Testgruppe förderte das Spiel verschiedene Meinungen zu Tage. Einige schoben mathematische Ungeübtheit vor, mussten aber natürlich dennoch mitspielen... ;) Nach kurzer Zeit stellen sich bereits Erfolge ein und gerade unsere ablehnenden Spieler waren dann unter den Erstplatzierten zu finden.

Das Spiel verlangt eine hohe Konzentrationsfähigkeit. Wer diese nicht besitzt, kann zu Beginn der Beste sein, wird aber später doch verlieren. Andere brauchen dagegen ihre Zeit zum Eingewöhnen und holen später auf. Natürlich gibt es besonders Begabte, deren Fähigkeiten die Siegchancen der Mitspieler minimieren, aber trotzdem kann man dem Wettbewerbs-Charakter nicht entkommen.

So steigert man also durch jede Partie "Mix Match" die Konzentration und das mathematisches Können. Mein Tipp: Lasst euch nicht vom Thema abschrecken!   Bei uns kommt das kleine Spiel mittlerweile häufig auf den Tisch, vor allem "mal schnell zwischendurch".

Anmerkung von Ingo: In Frankreichs TV-Programm läuft seit vielen Jahren die beliebte Gameshow "Des chiffres et des lettres" mit diesem Spielprinzip!
 

 
   KULT-FAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 

 NO.1   Dieses Spiel wurde in der Datenbank Luding.org als erstes von SPIELKULT.de getestet!

 

Anzeige

  Gefällt Ihnen dieses Spiel?  Hier können Sie es kaufen!
 
 Anzeige
leer
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige
Amazon
 
 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^

 kostenlose counter