www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | SHOP
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKartenWürfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Kinder
Erscheinungsjahr:
2012
Verlag: HABA  ..i..
Autor: Kai Haferkamp
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 4 Jahren
Spieldauer: ca. 15-20 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Initiative 

leer
     
Anzeige  

 

 

 
Nacht der
magischen Schatten

 
Schattenspiele
Im verwunschenen Zauberwald wird gefeiert. Die Zauberwesen tanzen um das Lagerfeuer und erfreuen sich am Licht. Doch wer ist der Runde ferngeblieben...?
 

     

So funktioniert's:
Anhand der Anleitung wird das Spiel aufgebaut. Dabei entsteht optisch eine kleine überdachte Lichtung mit einer Schattenwand. Innerhalb des kleinen Schattentheaters befindet sich eine Drehscheibe, auf der die Spielfiguren in den Ausstanzungen platziert werden können. He nach Spielerzahl wird eine bestimmte Anzahl Karten und Schattenfiguren herausgesucht, z.B. bei 3 Spielern jeweils 9.


Zunächst wird die Drehscheibe mit Märchenfiguren besetzt.
   
Danach wird die Taschenlampe eingeschaltet - welche Figuren befinden sich auf dem Rondell?
   

Gespielt wird im Uhrzeigersinn. Alle ausgewählten Karten werden in der Tischmitte ausgelegt. Der aktive Spieler übernimmt die Aufgabe des Schattentänzers. Während er sieben der Figuren auswählt, schauen die anderen Spieler in eine andere Richtung. Die verbliebenen Zauberwesen werden versteckt. Die ausgewählten Figuren werden nun im Rondell platziert und die kleine Taschenlampe in Position gebracht - so dass der Lichtstrahl beim Anschalten von innen auf die Schattenwand fällt.


So sehen die Spieler die Schatten von "vorn" - hier die Katze.

Auf ein Startkommando schauen die Spieler nun zur Wand. Die Lampe wird eingeschaltet und das Rondell langsam im Kreis gedreht. Figur für Figur wird nun jeweils in Gestalt eines Schatten für die Mitspieler sichtbar. Die Spieler müssen nun gehörig aufpassen. Waren alle Schattenfiguren einmal sichtbar, endet die Runde für den aktiven Spieler. Die anderen Spieler nehmen sich nun reihum eine der Karten aus der Tischmitte, von der sie glauben, dass die zugehörige Figur nicht als Schatten zu sehen war. Der aktive Spieler löst nun noch die Runde auf und zeigt die verwendeten Figuren. Zuletzt zeigt er die versteckten Figuren.


Welche der Figuren war denn wohl nicht auf dem Rondell?

Für jede richtige Karte darf nun der Spieler sein eigenes Zauberwesen ein Feld auf dem Waldpfad in Richtung Ziel schieben. Für jede falsche Karte (oder jede nicht erkannte Figur) darf der noch aktive Schattentänzer seine Figur weitersetzen. Der nächste Spieler wird nun Schattentänzer und wählt neue Figuren aus. Die Karten werden wieder ausgelegt und das Spiel geht weiter. Sieger ist der Spieler, dessen Zauberwesen zuerst am Ziel des Waldpfades angekommen ist. [go]

Vielen Dank an HABA für ein Rezensionsexemplar!

 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
fantastisches Material
herausforderndes Memospiel
   für kleine Kinder
ENDE
  MINUS:
MINUS:
auf lange Sicht zu
   wenig Abwechslung
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Gabi: Schon häufig zeigte uns HABA Spiele auf der Basis von Märchen und Geschichten. Und so bevölkern Prinzessinnen, Drachen, Feen und Tiere immer wieder die Spiele des Verlages - meistens gepaart mit einem neuartigen Mechanismen im Spiel. Im Herbst 2012 präsentierte man nun die "Nacht der magischen Schatten".

Auf der Waldlichtung treffen sich die Märchen-Bewohner und drehen sich zum Tanzen im Kreis. Die kleine Taschenlampe imitiert den Feuerschein und beleuchtet die Figuren von hinten. Vorn auf der Spielerseite erscheinen die gut sichtbaren Schatten der Figuren. Nun heißt es gut aufpassen! Einige der ausliegenden Figurenkarten gehören nämlich zu Gestalten, die gar nicht mitgetanzt haben.

Ein doppelter Memo-Aspekt tritt zu Tage. Erst einmal muss man sich merken, wer mitgemacht hat, danach die Fehlenden im Kopf behalten und unter den ausliegenden Karten wiedererkennen. Gerade letzteres ist schwer, da die Figuren manchmal gar nicht dem entsprechen, was der Schatten vermeintlich zeigt. Da glaubt man, einen Schattenbären erkannt zu haben, der sich aber auf der Karte als kleines Mädchen mit Kugelzöpfen wiederfindet. Nur der zarte Umriss zeigt den Bären. Vielleicht könnte man dann in einer neuen Auflage auch noch einen Extrasatz Kärtchen beilegen, die sich noch deutlicher an den tatsächlichen Schatten orientieren?

Erstaunlicherweise haben aber selbst kleine Kinder die Fähigkeit, sich trotz der leicht erschwerten Darstellung korrekt zu orientieren. Klar, dieses Spiel gehört letztlich hauptsächlich in die frühe Kindheit - aber es macht doch zugegebenermaßen auch uns Großen noch Freude. Die "Nacht der magischen Schatten" ist ein perfekt ausgestattetes HABA-Spiel mit innovativer (und anspruchsvoller) Memo-Variante, das für mich das Potential zum "Kinderspiel des Jahres 2013" hat.

 

 
   KULT-FAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
Ende
     
 
     

Ingo: Die "Nacht der magischen Schatten" ist ein wahrlich märchenhaftes Spiel, das sich vor allen Dingen an kleinere Kinder richtet. Für ältere Kinder ist das Spielprinzip zu simpel und bietet auf Dauer nicht genügend Abwechslung. Allein des absolut grandiosen Materials wegen, das wirklich eine zauberhafte Atmosphäre liefert, lassen sich aber auch Erwachsene gern immer wieder zu einer Partie mit ihren Kids hinreißen. Wer gemeinsam in eine Märchenwelt eintauchen möchte, der macht mit diesem HABA-Spiel nichts falsch.
 

 
   KULT-FAKTOR
      Zweitmeinung
 
Ende
 

Anderer Meinung?

Jetzt selber Spiele bei SPIELKULT.de bewerten! > Hier!

 

 NO.1   Dieses Spiel wurde in der Datenbank Luding.org als erstes von SPIELKULT.de getestet!

 

Anzeige

  Gefällt Ihnen dieses Spiel?  Hier können Sie es kaufen!
 
 Anzeige
leer
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige
Amazon
 
 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^

 kostenlose counter