www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | SHOP
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKarten
Würfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: (Klein-)Kinder
Erscheinungsjahr:
2015
Verlag: Game Factory
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 3 Jahren
Spieldauer: ca. 15 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Initiative 

leer
     
Anzeige  

 

 

 
Hoppy Floppy's Möhrchenjagd
 
Karottenstroh macht s'Häschen froh!
Raus as den Federn, der Frühling ist da, Ostern steht vor der Tür! Wer sammelt mit dem Häschen die meisten Möhren, um groß und stark zu werden?
 

     

Die Schachtelinnenseite fungiert als Wiese. Hier liegen die ganzen Möhrchen herum. Jeder nimmt sich ein Körbchen. Der Startspieler erhält die Drehscheibe und schnippt den Zeiger. Das Feld, auf dem der Zeiger stehen bleibt, gilt als auszuführende Aktion.

Farbfeld (braun, rot, orange, gelb) – ein farblich passendes Möhrchen mit Hilfe des lila Hasen von der Wiese nehmen! Besitzt der Spieler das Möhrchen bereits, muss er passen.

Diebisches Häschen – ein benötigtes Möhrchen von einem Mitspieler klauen, natürlich mit dem lila Hasen!

Trauriges Häschen – Der lila Hase wird unverrichteter Dinge weitergegeben…ohne ein Möhrchen einzusammeln.

Umgefallener Korb - Alle Möhrchen aus dem eigenen Korb müssen auf die Wiese zurückgelegt werden.

Eifriges Häschen – Upps, gestolpert, gleich nochmal drehen.

Es gewinnt der Spieler, der als erster je ein Möhrchen in jeder Farbe gesammelt hat, also vier unterschiedliche Möhrchen. [go]

 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
ein nettes Mitbringspiel zu Ostern
schönes Material
ENDE
  MINUS:
MINUS:
sehr simple Spielidee
leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Gabi: Drehscheibenpfeil drehen, Häschen nehmen und damit die entsprechende Möhre nehmen. Fertig. Das Material spricht sofort an. Die ungewöhnliche Schachtelform, die zarten Osterfarben, der tolle Greif-Hase. Ja, alles ist durchdacht und funktioniert auf einfachste Weise. Gerade das Häschen lässt die Kinderherzen höher schlagen.

Um dem Spiel wenigstens etwas Abwechslung zu geben, weist die Drehscheibe ein paar Sonderfelder auf. Das traurige Häschen bekommt nichts. Das diebische Häschen klaut vom Mitspieler. Und wenn der Korb umfällt, muss alles auf die Wiese zurück. Die befindet sich im Schachtelboden. Und aus dem müssen die Kinder mittels des Greifhasen die Möhrchen herausziehen und im eigenen Korb platzieren. Das Spiel macht kleinen Kindern Spaß, weil das Greifen Spaß macht. Die Kinder lassen sich schon allein durch das schicke Material gern zum Spielen bewegen. Allerdings erhält das Spiel tatsächlich nur eine Empfehlung für Kinder von 3 bis maximal (!) 6 Jahren.

Fazit: "Hoppy Floppy's Möhrchenjagd" ist ein simples Geschicklichkeitsspiel für Kleinkinder, das auf jeden Fall eine interessante und gesunde Alternative zu den Süßigkeiten im Osterkörbchen darstellen kann.
 ...
 
   KULTFAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 
 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^