www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | SHOP
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKarten
Würfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Familie
Erscheinungsjahr:
2016
Verlag: Piatnik  ..i..
Autor: Hartwig Jakubik
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: ca. 40 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Taktik 

leer
     
 
 
   

 

 
Cool am Pool
...

Morgens, 6 Uhr, im Ferienhotel...

Urlaub, die schönste Zeit im Jahr! Den ganzen Tag die Sonne genießen, am Pool liegen... Stopp! Am Pool liegen? Schön wär's! Erst mal einen Platz ergattern! Die traditionelle Lösung? Früh morgens die Liegen mit Handtüchern belegen...
 

 

Der Spielplan kommt in die Tischmitte. Die Wasserbälle liegen vorerst alle im "Wasser" des Pools. Der Bademeister kommt auf die Lauffelder (Zahlen und farbige Vierecke). Jeder nimmt sich die Badehandtücher und Badegäste seiner Farbe. Beginnend beim Startspieler legt reihum jeder ein Handtuch auf eine Liege (diese gibt es in den Werten 2 bis 4 - je näher am Pool, desto wertvoller der Platz), er reserviert sozusagen seine Liegen vor. Sind alle Liegen (außer den beiden 5ern) belegt, beginnt das Spiel. Der beginnende Spieler nimmt sich die sechs Würfel und wirft sie. Der Spieler darf so lange würfeln, wie er möchte, muss aber nach jedem Wurf mindestens einen Würfel beiseite legen. Für jeden geworfenen Bademeister wird die Bademeisterfigur um ein Feld in Uhrzeigerrichtung weitergezogen. Die Reihe oder Spalte, in der sich der Bademeister befindet, ist jeweils gesperrt, das heißt, der Spieler kann dort gerade keine Liege belegen.

Nach dem vollendeten Wurf werden alle gesammelten Würfel einer Farbe addiert. Die Zahl zeigt dann die Liegen an, die zum Belegen zur Verfügung stehen (2er, 3er, 4er und zwei 5er-Liegen). Jetzt kann der Spieler eine Liege nutzen. Er kann entweder ein eigenes Handtuch auf die Seite mit Badegast drehen. Dieser kann nicht mehr entfernt werden und bringt sichere Punkte am Spielende. Oder er kann einen seiner losen Badegäste auf ein fremdes, noch nicht gesichertes Handtuch legen. Beim Besetzen fremder Liegen darf sich der Spieler zudem zwei Wasserbälle aus dem Wasser fischen. Max. vier Chips sind erlaubt. Wasserbälle können genutzt werden, Würfel neu zu werfen. Bereits weggelegte Würfel dürfen dabei aber nicht erneuert werden, nur die Würfel des letzten Wurfes.

Alles weitere geschieht in Abhängigkeit der zuletzt liegenden Würfel. Bei drei lila Würfeln kann eine der beiden Liegen genutzt werden, die in der lila Spalte und der zweiten oder dritten Reihe stehen. Würfel können dabei problemlos verfallen. Hat ein anderer Spieler eine fremde Liege erobert, kann der Spieler sie wieder zurückholen. Mit den richtigen Würfeln kann der fremde Badegast wieder entfernt werden. Das Handtuch kann dann direkt umgedreht werden. Liegt der eigene Badegast auf einer fremden Liege, kann die Liege mit dem zweiten Erwürfeln der Liege durch ein eigenes Handtuch gesichert werden. Hat ein Spieler fünf Würfel gleicher Farbe erreicht, darf er sofort ein eigenes Handtuch mit Badegast auf einer der beiden 5er-Liegen platzieren.

Sobald nur noch vier Liegen am gesamten Pool-Areal unbelegt sind (= ohne Badegäste), geht das Spiel zu Ende. Nach der letzten Runde wird abgezählt. Jeder addiert die Werte seiner mit Badegästen belegten eigenen Liegen. Fremdbelegte Liegen bringen einen Punkt, je zwei Wasserbälle bringen dann ebenfalls noch einen Punkt. Es gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten. [go]

 
 ERKLÄRVIDEO

leer
Dieses Erklärvideo gibt es auch in einer vergrößerten > XL-Ansicht
 
Links
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
  PLUS:
PLUS:

witziges Spielthema
schnell erlernt, gut passend
   für Familien mit Kindern
ENDE
  MINUS:
MI
simpler Ablauf ohne
   großartige neue Aspekte

leer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Gabi: Der Bademeister läuft rund um den Pool und passt auf, dass kein Unglück geschieht. Was die Badegäste derweil mit den Liegen machen, interessiert ihn nur begrenzt. Denn nur dort, wo er hinschaut, blockiert er den Badeliegenraub. Die Badegäste wiederum haben nur ein Ziel: Die besten Plätze zu erobern. Zunächst platzieren reihum die Spieler ihre Handtücher auf  beliebigen Liegen. Um sie dann aber auch für die eigenen Gäste zu nutzen, müssen sie gesichert werden, sprich die Gäste darauf liegen. Und das bedeutet nicht, dass der Besetzer letztlich auch Besitzer wird. Ganz nach dem in der Anleitung aufgezeigten Motto "Frechheit siegt", werden fremde Liegen besetzt und erobert. Da bleibt nur eines: Es den Anderen gleich tun!

Im Spielverlauf füllen sich immer mehr Liegen und so sinken die Möglichkeiten. Würfelglück, ein wenig Optimierung, ein wenig Stänkern. Ein durchaus witziges, flottes Spiel für den Einsteiger und wenig spielende Familien, deren spielerischen Wünsche sich auf eine kleine Runde zwischendurch beziehen. Der Ablauf funktioniert, ist rund und passt bei allen Spieleranzahlen, wobei der Startspieler und sein Nachbar insbesondere im 4er-Spiel einen Vorteil haben (sie können theoretisch vor den anderen Spielern die besten Liegen belegen). Aber die fehlende Spieltiefe senkt den Spielreiz dann doch auf Dauer. Unsere geübteren Spielgruppen zogen schnell andere Spiele vor. Lediglich Kinder und Teenager konnten sich längerfristig mit dem Würfelspiel anfreunden. Das Material bleibt dabei eher einfach bis zweckmäßig, sieht aber in seiner knallbunten Gestaltung passend fröhlich-urlaubsmäßig aus.

Fazit: "Cool am Pool" ist ein sehr einfaches Würfeleinsatzspiel, bei dem sich das Stänkern auf das Besetzen fremder Liegen bezieht und alles doch sehr vom Würfelglück abhängt. Einen Pluspunkt gibt's für das originelle Thema.
...
 
   KULTFAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^