www.spielkult.de  

Kontakt    Impressum

Suche

 
   START | SPIELETESTS | VIDEOS | EXTRAS | LINKS | SHOP
    Themen          A bis Z          Neuheiten          Verlage          History  
 
 
Zurück zur Übersicht

Spiel-Fakten:

FamilieStrategie & AufbauWissen & RatenParty & KommunikationLogik & Kombination
KinderKarten
Würfel & GlückAktion & GeschicklichkeitLernen

Genre: Karten, Strategie
Erscheinungsjahr:
2015
Verlag: Repos / Asmodee ..i..
Autoren: Antoine Bauza,
Bruno Cathala
Spieleranzahl: 2
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: ca. 30 Min.

Einstiegslevel:
   

 
 Glück

Taktik 

leer
     
Anzeige  
 
 
   

 

 
7 Wonders Duel
 
Drei Zeitalter, zwei Städte, ein Duell
Wie im bekannten "großen" Spiel geht es auch in der neuen 2-Spieler-Variante um die Vorherrschaft in der Antike - und das mit neuem Kniff.
 


     

Genau wie bei dem Brettspiel "7 Wonders", wird auch beim Duell in drei Runden (Zeitaltern) gespielt. Für jedes Zeitalter gibt es eigene Karten, die nach einer bestimmten Vorgabe aufgebaut werden. Dabei liegen einige Karten verdeckt, andere wiederum offen aus. Einige Karten werden in der Auslage von anderen überlappt.

Die Spieler suchen sich abwechselnd eine Karte aus, dürfen aber nur zwischen den Karten wählen, die komplett offen liegen. Mit Hilfe dieser Karten sammeln die Spieler Ressourcen, bauen Gebäude und Weltwunder, stärken ihre Militärkraft oder machen wissenschaftliche Entdeckungen.

Für das Spielende gibt es drei verschiedene Möglichkeiten. Sind die Armeen eines Spielers so stark, dass der Marker auf der Militärleiste bis in die Stadt des anderen vorrückt, endet das Spiel sofort und der militärisch überlegene Spieler hat das Spiel gewonnen. Das Spiel endet auch sofort, falls es einem Spieler gelingt, sechs unterschiedliche Forschungssymbole zu sammeln. Dann hat dieser Spieler mit seiner wissenschaftlichen Überlegenheit die Partie gewonnen.

Tritt keiner dieser beiden Fälle ein, endet das Spiel nach Ablauf des dritten Zeitalters und derjenige Spieler gewinnt, der die meisten Siegpunkte besitzt. [mh]

 ERKLÄRVIDEO

leer
Dieses Erklärvideo gibt es auch in einer vergrößerten > XL-Ansicht
 
 Folgen Sie SPIELKULT.de:
   Facebook     Twitter
     
    Checkpoint
Checkpoint
  PLUS:
PLUS:
gute Umsetzung des Brettspiels
   in eine 2-Spieler-Variante
abwechslungsreich
spannend bis zum Schluss
...
  MINUS:
MINUS:
nichts für Spieler,
   die Harmonie lieben ;)

eer
PUNKTE-CHECK:
   SPIELIDEE
      Originalität, Regeln
 
   AUSSTATTUNG
      Material, Umfang
 
   SPIELABLAUF
      Mechanik, Einfluss
 
 
     

Melanie: "7 Wonders Duel" hat viele grundlegende Spielmechanismen von dem Brettspiel "7 Wonders" (Link siehe unten) übernommen. So geht es in beiden Spielen darum, sich durch Aussuchen von Karten eine mächtige Stadt zu errichten. Viele der Karten und deren Funktionen sind identisch. So können die Spieler Ressourcen sammeln, Handelskarten ausspielen, Gebäude erbauen, Armeen verstärken und Fortschrittskarten sammeln.

Unterschiede zum großen Brettspiel gibt es aber auch. So ist das Duell wesentlich konfrontativer und es wurden neue Herausforderungen eingebaut, die das Spiel als Zwei-Personen-Spiel reizvoll machen. Eine große Neuerung sind die beiden frühzeitigen Gewinnmöglichkeiten durch den Sieg in Militär und Fortschritt. So kann es passieren, dass ein Spieler, der mit der Anzahl seiner Siegpunkte vorne liegt, doch plötzlich noch verliert, da er im Kampf oder in der Forschung besiegt wurde.

So bleibt das Spiel bis zur letzten Karte hochspannend und nervenaufreibend. Das Duell lässt die Emotionen hochkochen und Beziehungskrisen sind nicht auszuschließen...,

Der bestimmte Aufbau der Kartenauslage mit verdeckten und überlappenden Karten in jedem Zeitalter, macht eine gelungene Mischung aus Taktik und Glück möglich. So können die Spieler planen, welche Karten sie selbst nehmen oder welche sie ihrem Gegner überlassen können.

Auch Grafik und Design des Spiels überzeugen und schmiegen sich atmosphärisch und stimmungsvoll an das Thema an.

Fazit: "7 Wonders Duel" ist ein sehr abwechslungsreiches Spiel, dass durch die Auswahl und Anwendung der Karten und das Einsetzen von Doppelzügen durch Weltwunder ein breitgefächertes Taktieren ermöglicht; ein durch und durch spanndes Spiel für alle, die den Zweikampf lieben und ihrem Gegenspieler nicht lange böse sein können ;)
...
 
   KULTFAKTOR
      (Langzeit-)Spielreiz
 
Ende
 
 
Wen's interessiert...    
> 7 Wonders (Grundspiel)   > 7 Wonders Leaders
> 7 Wonders Cities   > 7 Wonders Babel
 

Ein Wort in eigener Sache

Seit 2007 berichtet SPIELKULT.de nun schon aus der Welt der Brettspiele.
Was viele von euch nicht wissen:
Bei SPIELKULT.de handelt es sich nachwievor um ein Projekt, an dem alle Rezensenten ehrenamtlich, ohne Bezahlung, arbeiten!
Natürlich verursacht ein solches Projekt trotzdem Kosten, welche wir
mithilfe von Werbeanzeigen versuchen, ein wenig aufzufangen.
 
Um euch jedoch weiterhin dauerhaft ein tägliches Angebot bieten zu können,
sind wir künftig auf weitere Unterstützungen angewiesen.
 
Da wir SPIELKULT.de für unsere Leser auch in der Zukunft komplett kostenfrei anbieten werden, könnt ihr uns - wenn euch unsere Seite gefällt - gern einen freiwilligen Support zukommen lassen.  Wir würden uns freuen, wenn ihr unsere Arbeit dann einfach mit einem beliebigen Geldbetrag über eine PayPal-Spende honorieren würdet - jeder Euro zählt. So kann jeder selbst entscheiden,
ob und was ihm unser Onlinemagazin wert ist.
 
Natürlich handelt es sich bei jeder Spende um eine einmalige Zahlung
ohne jegliche weitere Verpflichtungen!
 
Schon jetzt danken wir euch herzlich im Voraus!
Eure SPIELKULT.de-Redaktion

 
 
 Anzeige
leer
 
 

   > So testen wir
       
    Alle Spiele
von A bis Z:

 
Auswahl
# A B C
D E F G
H I J K
L M N O
P Q R S
T U V W
X Y Z #
 

 

 

 

 

 
Anzeige
Amazon
 
 
 

 

         
     
(C) SPIELKULT.de ^^^

 kostenlose counter